[ - Collapse All ]
Mief  

Mief, der; -[e]s [urspr. wohl Soldatenspr., wahrsch. zu 1↑ Muff ] (ugs. abwertend): schlechte verbrauchte, stickige Luft (in einem Raum): in dem Zimmer ist ein fürchterlicher M.; der M. (die abstoßende, bedrückende Atmosphäre) der Kleinstadt.
Mief  

Mief, der; -[e]s (ugs. für schlechte Luft)
Mief  

Mief, der; -[e]s [urspr. wohl Soldatenspr., wahrsch. zu 1↑ Muff] (ugs. abwertend): schlechte verbrauchte, stickige Luft (in einem Raum): in dem Zimmer ist ein fürchterlicher M.; der M. (die abstoßende, bedrückende Atmosphäre) der Kleinstadt.
Mief  

Mief (umgangssprachlich), Muff, verbrauchte Luft
[Muff, verbrauchte Luft]
Mief  

n.
<m. 1; unz.; umg.> schlechte, verbrauchte Luft, Gestank [Herkunft unklar]
[Mief]
[Miefes, Miefs, Miefe]