[ - Collapse All ]
Migration  

Mi|g|ra|ti|on die; -, -en:

1.(Zool.) a)dauerhafte Abwanderung od. dauerhafte Einwanderung einzelner Tiere od. einer Population in eine andere Population der gleichen Art;

b)Wirtswechsel bei verschiedenen niederen Tieren, die von einer Pflanzenart auf eine andere überwandern.



2.(Soziol.) Wanderung, Bewegung von Individuen od. Gruppen im geografischen od. sozialen Raum, die mit einem Wechsel des Wohnsitzes verbunden ist.


3.das Wandern von Erdöl u. Erdgas vom Mutter- zum Speichergestein.


4.(EDV) Umstellung eines Computersystems, z. B. auf ein anderes Betriebssystem
Migration  

Mi|gra|ti|on, die; -, -en [lat. migratio = (Aus)wanderung, zu: migrare = wandern, wegziehen]:

1.a)(Biol., Soziol.) Wanderung od. Bewegung bestimmter Gruppen von Tieren od. Menschen;

b)(Soziol.) Abwanderung von jmdm. in ein anderes Land, in eine andere Gegend, an einen anderen Ort; Auswanderung: illegale M.; die M. aus der Dritten Welt.



2.(EDV) das Migrieren von Daten, z. B. in ein anderes Betriebssystem.
Migration  

Mi|g|ra|ti|on, die; -, -en <lat.> (Biol., Soziol. Wanderung)
Migration  

Mi|gra|ti|on, die; -, -en [lat. migratio = (Aus)wanderung, zu: migrare = wandern, wegziehen]:

1.
a)(Biol., Soziol.) Wanderung od. Bewegung bestimmter Gruppen von Tieren od. Menschen;

b)(Soziol.) Abwanderung von jmdm. in ein anderes Land, in eine andere Gegend, an einen anderen Ort; Auswanderung: illegale M.; die M. aus der Dritten Welt.



2.(EDV) das Migrieren von Daten, z. B. in ein anderes Betriebssystem.
Migration  

Migration, Wanderung
[Wanderung]
Migration  

n.
<auch> Mig·ra·ti'on <f. 20> Wanderung (von Bevölkerungsgruppen, auch von Zugvögeln); Wirtswechsel (von Parasiten); Wanderung von Erdöl oder Erdgas aus dem sie bildenden Muttergestein in ein umliegendes Speichergestein[zu lat. migratio „Wanderung, Auswanderung“]
[Mi·gra·ti'on,]
[Migrationen]