[ - Collapse All ]
Milan  

Mi|lan [auch: ...'la:n] der; -s, -e <lat.-vulgärlat.-provenzal.-fr.>: weit verbreitete Greifvogelgattung mit gegabeltem Schwanz
Milan  

Mi|lan [auch: mi'la:n], der; -s, -e [frz. milan < provenz. milan, über das Vlat. zu lat. miluus]: Greifvogel mit dunkel- bis rotbraunem Gefieder, langen, schmalen Flügeln u. einem langen, gegabelten Schwanz: Roter M. (Gabelweihe); Schwarzer M. (Milan mit dunkler Färbung u. schwach gegabeltem Schwanz).
Milan  

Mi|lan [ auch ...'la:n], der; -s, -e <franz.> (ein Greifvogel)

Mi|lan (m. Vorn.)
Milan  

Mi|lan [auch: mi'la:n], der; -s, -e [frz. milan < provenz. milan, über das Vlat. zu lat. miluus]: Greifvogel mit dunkel- bis rotbraunem Gefieder, langen, schmalen Flügeln u. einem langen, gegabelten Schwanz: Roter M. (Gabelweihe); Schwarzer M. (Milan mit dunkler Färbung u. schwach gegabeltem Schwanz).
Milan  

[auch: mi'la:n], der; -s, -e [frz. milan [ provenz. milan, über das Vlat. zu lat. miluus]: Greifvogel mit dunkel- bis rotbraunem Gefieder, langen, schmalen Flügeln u. einem langen, gegabelten Schwanz: Roter M. (Gabelweihe); Schwarzer M. (Milan mit dunkler Färbung u. schwach gegabeltem Schwanz).
Milan  

n.
<a. ['--] m. 1> Gattung der Greifvögel, die durch die gegabelte Form des Schwanzes gekennzeichnet ist: Milvus [<frz. <vulgärlat. milanus <lat. miluus „Geier“]
[Mi'lan]