[ - Collapse All ]
mild  

mịld: ↑ milde .
mild  

mịld, mịl|de
[milde]
mild  


1. a) gemäßigt, lau, nicht hart/kalt, nicht rau/streng, warm; (geh.): lind; (geh. veraltend): gelinde.

b) abgetönt, blass, dezent, gedämpft, gedeckt, matt, nicht grell, sanft, schwach, verhalten, zart, zurückhaltend.

2. nicht kräftig/pikant, nicht scharf/würzig; (Med.): bland.

[mild]
[milder, milde, mildes, milden, mildem, milderer, mildere, milderes, milderen, milderem, mildster, mildste, mildstes, mildsten, mildstem]
mild  

mịld: ↑ milde.
mild  

glimpflich, mild, nachsichtig
[glimpflich, nachsichtig]
mild  

adj.
<Adj.; -er, am -esten>
1 sanft, weich, nachsichtig (Wesen); gnädig, gütig, nicht streng (Behandlung, Erziehung); lau, leicht warm, mäßig, gemäßigt (Klima, Luft, Wetter); leicht, wenig gewürzt (Speisen); aus Barmherzigkeit, Mitleid gegeben (Gabe, Stiftung); oV milde
2 ;mit ~em Blick; ~e Farben weiche Farbtöne, die alles Grelle vermeiden; als ~er Herrscher reagieren; er fand ~e Richter; eine ~e Strafe; ~e Worte sprechen
3 ;jmdn. ~er stimmen; ~e urteilen, verfahren; das Wetter soll wieder ~er werden [<ahd. milti „gütig, gnädig; freundlich“; zu idg. *mel „zerreiben“; mahlen]
[mild]
[milder, milde, mildes, milden, mildem, milderer, mildere, milderes, milderen, milderem, mildster, mildste, mildstes, mildsten, mildstem]