[ - Collapse All ]
Milieutheorie  

Mi|li|eu|the|o|rie die; -: (Psychol.) Theorie, nach der das Milieu im Gegensatz zum Ererbten der allein entscheidende Faktor für die seelische u. charakterliche Entwicklung des Menschen sei
Milieutheorie  

Mi|li|eu|the|o|rie, die (Psych.): Theorie, nach der das Milieu, in dem ein Mensch aufwächst, allein od. vorwiegend für seine Entwicklung ausschlaggebend ist.
Milieutheorie  

Mi|li|eu|the|o|rie (Psych.)
Milieutheorie  

Mi|li|eu|the|o|rie, die (Psych.): Theorie, nach der das Milieu, in dem ein Mensch aufwächst, allein od. vorwiegend für seine Entwicklung ausschlaggebend ist.
Milieutheorie  

n.
Mi·li·eu·the·o·rie <[mi'ljø:-] f. 19; unz.; Soz.> Theorie, dass die Entwicklung des Individuums vor allem, wenn nicht ausschließlich, vom Milieu abhängig sei
[Mi·lieu·theo·rie,]
[Milieutheorien]