[ - Collapse All ]
Million  

Mil|li|on die; -, -en <lat.-it.>: 1 000 mal 1 000; Abk.: Mill. u. Mio.
Million  

Mil|li|on, die; -, -en (in Ziffern: 1 000 000) [ital. mil(l)ione, eigtl. = Großtausend, zu: mille < lat. mille="tausend]:"

1.tausend mal tausend: eine halbe M.; eine dreiviertel M.; die Baukosten betragen 1,8 -en [Euro]; etwa eine M. Menschen war/waren auf der Flucht.


2.<Pl.> a)unbestimmte, sich nach Millionen bemessende Anzahl: -en u. -en mussten ihr Leben lassen; -en hungernder Kinder/von hungernden Kindern;

b)eine unbestimmte, sich nach Millionen bemessende Summe: die Kosten für das Projekt gehen in die -en.

Million  

Mil|li|on, die; -, -en <ital.> (1_000 mal 1_000; Abk. Mill. und Mio.); eine Million; ein[und]dreiviertel Millionen; zwei Millionen fünfhundertfünfzigtausend; mit 0,8 Millionen
Million  

Mil|li|on, die; -, -en (in Ziffern: 1 000 000) [ital. mil(l)ione, eigtl. = Großtausend, zu: mille < lat. mille="tausend]:"

1.tausend mal tausend: eine halbe M.; eine dreiviertel M.; die Baukosten betragen 1,8 -en [Euro]; etwa eine M. Menschen war/waren auf der Flucht.


2.<Pl.>
a)unbestimmte, sich nach Millionen bemessende Anzahl: -en u. -en mussten ihr Leben lassen; -en hungernder Kinder/von hungernden Kindern;

b)eine unbestimmte, sich nach Millionen bemessende Summe: die Kosten für das Projekt gehen in die -en.

Million  

n.
<f. 20; Abk.: Mill. od. Mio.> 1000 mal 1000; seid umschlungen, ~en! (Schiller, Lied an die Freude); die Verluste gehen in die ~en; 1 ~ Mal, <od.; künftig nicht mehr>(ein)million(en)mal [<ital. milione „zehn mal hunderttausend“; zu lat. mille „tausend“ + dem roman. Vergrößerungssuffix -one]
[Mil·li'on]
[Millionen, Millioner, Millione, Milliones, Millionem, Millionerer, Millionere, Millioneres, Millioneren, Millionerem, Millionster, Millionste, Millionstes, Millionsten, Millionstem]