[ - Collapse All ]
minderbemittelt  

mịn|der|be|mit|telt <Adj.>: wenig finanzielle Mittel habend: eine -e Familie; geistig m. sein (salopp abwertend; im Hinblick auf seine Intelligenz unter dem Durchschnitt liegen).
minderbemittelt  

mịn|der|be|mit|telt
minderbemittelt  

mịn|der|be|mit|telt <Adj.>: wenig finanzielle Mittel habend: eine -e Familie; geistig m. sein (salopp abwertend; im Hinblick auf seine Intelligenz unter dem Durchschnitt liegen).
minderbemittelt  

Adj.: wenig finanzielle Mittel habend: eine -e Familie; Ü geistig m. sein (salopp abwertend; im Hinblick auf seine Intelligenz unter dem Durchschnitt liegen).
minderbemittelt  

adj.
<Adj.> mit weniger Geldmitteln ausgestattet, ziemlich arm; geistig ~ <umg.; scherzh.> geistig beschränkt, dumm;
['min·der·be·mit·telt]
[minderbemittelter, minderbemittelte, minderbemitteltes, minderbemittelten, minderbemitteltem]