[ - Collapse All ]
Mine  

1Mi|ne die; -, -n <kelt.-mlat.-fr.>:

1.unterirdischer Gang.


2.Bergwerk; unterirdisches Erzvorkommen.


3.stäbchenförmige Bleistift-, Kugelschreibereinlage.


4.gegen Personen, Landfahrzeuge u. Schiffe einsetzbarer Sprengkörper, der meist massenweise im Gelände bzw. im Wasser verlegt wird


2Mi|ne die; -, -n <gr.-lat.>:

1.altgriechische Gewichtseinheit.


2.altgriechische Münze
Mine  

1Mi|ne, die; -, -n [frz. mine < mlat. mina, eigtl.="Erzader," urspr.="Pulvergang," Sprenggang bei Belagerungen, H. u.]:

1.a)(wirtschaftlich genutztes) unterirdisches Erzlager; Bergwerk: eine M. stilllegen;

b)unterirdischer Gang, Stollen.



2.Sprengkörper, der durch einen Zünder zur Explosion gebracht u. sowohl im Gelände als auch im Wasser in Form von Sperren verlegt wird: -n entschärfen; das Schiff lief auf eine M.


3.dünnes Stäbchen aus Grafit od. einem anderen Farbe enthaltenden Material (in einem Bleistift, Kugelschreiber o. Ä.), das das Schreiben ermöglicht: eine M. einsetzen.


4.(Biol.) Hohlraum in Pflanzenteilen, der durch Fraß von Insekten od. Larven entsteht.


2Mi|ne, die; -, -n [lat. mina < griech. mnã, aus dem Semit.]:

1.Gewichtseinheit mit unterschiedlichen Maßen im antiken Griechenland u. im Vorderen Orient der Antike.


2.Münze im antiken Griechenland.
Mine  

Mi|ne, die; -, -n <franz.> (unterird. Gang [mit Sprengladung]; Bergwerk; Sprengkörper; Kugelschreiber-, Bleistifteinlage)

Mi|ne, die; -, -n <griech.> (altgriech. Münze, Gewicht)

Mi|ne vgl. Mina
Mine  


1. Bergwerk, Grube, Stollen, Zeche; (rhein. u. westfäl. Bergmannsspr.): Pütt.

2. Sprengkörper, Sprengladung.

[Mine]
[Minen]
Mine  

1Mi|ne, die; -, -n [frz. mine < mlat. mina, eigtl.="Erzader," urspr.="Pulvergang," Sprenggang bei Belagerungen, H. u.]:

1.
a)(wirtschaftlich genutztes) unterirdisches Erzlager; Bergwerk: eine M. stilllegen;

b)unterirdischer Gang, Stollen.



2.Sprengkörper, der durch einen Zünder zur Explosion gebracht u. sowohl im Gelände als auch im Wasser in Form von Sperren verlegt wird: -n entschärfen; das Schiff lief auf eine M.


3.dünnes Stäbchen aus Grafit od. einem anderen Farbe enthaltenden Material (in einem Bleistift, Kugelschreiber o. Ä.), das das Schreiben ermöglicht: eine M. einsetzen.


4.(Biol.) Hohlraum in Pflanzenteilen, der durch Fraß von Insekten od. Larven entsteht.


2Mi|ne, die; -, -n [lat. mina < griech. mnã, aus dem Semit.]:

1.Gewichtseinheit mit unterschiedlichen Maßen im antiken Griechenland u. im Vorderen Orient der Antike.


2.Münze im antiken Griechenland.
Mine  

Mine, Sprengfalle
[Sprengfalle]
Mine  

n.
<f. 19> Sprengkörper, der durch Zündschnur, Berührung usw. zur Explosion gebracht wird (Land~, See~, Treib~); <Bgb.> unterird. Gang, Stollen, Bergwerk; unterird. Metallvorkommen (Erz~, Gold~); Graphit- od. Metallstäbchen in Drehbleistift od. Kugelschreiber (Bleistift~, Kugelschreiber~); Vereinigung von Mineuren, die auf Hausse spekulieren; die ~ detoniert, explodiert; eine neue ~ in den Kugelschreiber einsetzen; ~n legen, werfen; eine ~ legen <fig.; umg.> intrigieren; alle ~n springen lassen <fig.; umg.> alle Mittel einsetzen; Kugelschreiber mit blauer, grüner, roter, schwarzer ~; das Schiff lief auf eine ~; in einer ~ arbeiten <Bgb.> [frz., „Erzader; Erzgrube“]
['Mi·ne1]
[Minen]

n.
<f. 19> altgrch. Münze, 100 Drachmen [<lat. mina <grch. mna]
['Mi·ne2]
[Minen]