[ - Collapse All ]
Mineral  

Mi|ne|ral das; -s, -e u. -ien <kelt.-mlat.>: jeder anorganische, chemisch u. physikalisch einheitliche u. natürlich gebildete Stoff der Erdkruste
Mineral  

Mi|ne|ral, das; -s, -e u. -ien [mlat. (aes) minerale = Grubenerz, zu: minera = Erzgrube]: (in der Erdkruste vorkommende) anorganische, homogene, meist kristallisierte Substanz.
Mineral  

Mi|ne|ral, das; -s, Plur. -e und -ien <franz.> (anorganischer, chem. einheitlicher u. natürlich gebildeter Bestandteil der Erdkruste; österr. u. schweiz. auch kurz für Mineralwasser)
Mineral  

Allgemein
Sonstige Begriffe


Fiskalpolitik
Steuern/Abgaben
siehe auch: Verbrauchsteuer; Bundessteuern
Mineral  

Mi|ne|ral, das; -s, -e u. -ien [mlat. (aes) minerale = Grubenerz, zu: minera = Erzgrube]: (in der Erdkruste vorkommende) anorganische, homogene, meist kristallisierte Substanz.
Mineral  

Mineral (österr., schweiz.), Mineralwasser, Selters (Markenbegriff), Selterswasser, Soda, Sodawasser, Sprudel, Sprudelwasser, Tafelwasser, Wasser
[Mineralwasser, Selters, Selterswasser, Soda, Sodawasser, Sprudel, Sprudelwasser, Tafelwasser, Wasser]
Mineral  

n.
<n. 11; Pl. a.: -li·en> anorganischer Bestandteil der Erdrinde [<mlat. (aes) minerale „Erzgestein, Erz“]
[Mi·ne'ral]
[Minerals, Mineralien]