[ - Collapse All ]
Miniatur  

Mi|ni|a|tur die; -, -en <lat.-it.>:

1.a)Bild od. Zeichnung als Illustration einer [alten] Handschrift od. eines Buches;

b)zierliche Kleinmalerei, kleines Bild[nis].



2.Schachproblem, das aus höchstens 7 Figuren gefügt ist
Miniatur  

Mi|ni|a|tur, die; -, -en [ital. miniatura = Kunst, mit Zinnober zu malen < mlat. miniatura="mit" Zinnober gemaltes Bild, zu lat. miniare="rot" bemalen, zu: minium (↑ Mennige ); unter Einfluss von lat. minor (= kleiner) Entwicklung zur Bed. »zierliche Malerei«]:

1.(Malerei) Bild od. Zeichnung als Illustration einer Handschrift (3) od. eines Buches.


2.(Malerei) kleines Bild (meist auf Holz, Pergament, Porzellan od. Elfenbein).


3.(Problemschach) Schachproblem, das aus höchstens sieben Figuren gefügt ist.
Miniatur  

Mi|ni|a|tur, die; -, -en (kleines Bild; [kleine] Illustration)
Miniatur  

Mi|ni|a|tur, die; -, -en [ital. miniatura = Kunst, mit Zinnober zu malen < mlat. miniatura="mit" Zinnober gemaltes Bild, zu lat. miniare="rot" bemalen, zu: minium (↑ Mennige); unter Einfluss von lat. minor (= kleiner) Entwicklung zur Bed. »zierliche Malerei«]:

1.(Malerei) Bild od. Zeichnung als Illustration einer Handschrift (3) od. eines Buches.


2.(Malerei) kleines Bild (meist auf Holz, Pergament, Porzellan od. Elfenbein).


3.(Problemschach) Schachproblem, das aus höchstens sieben Figuren gefügt ist.
Miniatur  

n.
Mi·ni·a'tur <f. 20> Malerei od. Zeichnung in alten Handschriften u. Büchern; sehr kleines Bild [<lat. miniatura; zu lat. miniatus „mit Mennige gefärbt“]
[Mi·nia'tur,]
[Miniaturen]

n.
Mi·ni·a'tur… <in Zus.> sehr klein, z.B. Miniaturbild
[Mi·nia'tur…,]
[Miniaturen]