[ - Collapse All ]
Mir  

1Mịr der; -s <russ.>: (bis 1917) russische Dorfgemeinschaft; Gemeinschaftsbesitz einer Dorfgemeinde

2Mir der; -[s], -s <pers.>: kostbarer persischer Teppich mit dem Palmwedelmuster ↑ Miri
mir  

mir [mhd., ahd. mir]:

1.<Dativ Sg. des Personalpron. ↑ ich >: gib m. das Messer!;

*m. nichts, dir nichts (ugs.; von einem Augenblick auf den anderen u. ohne zu zögern; einfach so; entstanden als Ellipse aus zwei aneinandergereihten Sätzen: [es schadet] m. nichts, [es schadet] dir nichts): m. nichts, dir nichts abhauen.


2.<Dativ Sg. des Reflexivpron. der 1. Person>: ich kämme m. die Haare.
mir  

Mir, der; -s <russ.> (Dorfgemeinschaft mit Gemeinschaftsbesitz im zarist. Russland)

Mir <russ. für Frieden> (Name der 1986 - 2001 betriebenen sowjet.-russ. Raumstation)mir (Dat. des Pronomens ,,ich``); mir nichts, dir nichts; mir alten, selten alter Frau; mir jungem, auch jungen Menschen; mir Geliebten (weibl.; selten Geliebter); mir Geliebtem (männl.; auch Geliebten)
mir  

mir [mhd., ahd. mir]:

1.<Dativ Sg. des Personalpron. ↑ ich>: gib m. das Messer!;

*m. nichts, dir nichts (ugs.; von einem Augenblick auf den anderen u. ohne zu zögern; einfach so; entstanden als Ellipse aus zwei aneinandergereihten Sätzen: [es schadet] m. nichts, [es schadet] dir nichts): m. nichts, dir nichts abhauen.


2.<Dativ Sg. des Reflexivpron. der 1. Person>: ich kämme m. die Haare.
mir  

[mhd., ahd. mir]: 1. [Dativ Sg. des Personalpron. ich]: gib m. das Messer!; *m. nichts, dir nichts (ugs.; von einem Augenblick auf den anderen u. ohne zu zögern; einfach so; entstanden als Ellipse aus zwei aneinander gereihten Sätzen: [es schadet] m. nichts, [es schadet] dir nichts): m. nichts, dir nichts abhauen. 2. [Dativ Sg. des Reflexivpron. der 1.Person]: ich kämme m. die Haare.
mir  

pron.
1 <m. 1; unz.; im zarist. Russland> Dorfgemeinschaft mit gemeinsamem Grundbesitz
2 <f.; -; unz.> bemannte sowjet. Weltraumstation [russ., „Welt(all); Frieden“]
[Mir]pron.
ich empfinde Furcht, Entsetzen vor jmdm. od. etwas
[mir, <selten> mich graut (es) vor jmdm. od. etwas, ich graue mich vor jmdm. od. etwas]

pron.
ich empfinde Furcht, Entsetzen vor jmdm. od. etwas
[mir, <selten> mich graut (es) vor jmdm. od. etwas, ich graue mich vor jmdm. od. etwas]

pron.
ich empfinde Furcht, Entsetzen vor jmdm. od. etwas, ich ekle mich vor jmdm. od. etwas
[mir, <selten> mich graust (es) vor jmdm. od. etwas, es graust mir (mich) vor jmdm. od. etwas, ich grause mich vor jmdm. od. etwas]

pron.
ich empfinde Furcht, Entsetzen vor jmdm. od. etwas, ich ekle mich vor jmdm. od. etwas
[mir, <selten> mich graust (es) vor jmdm. od. etwas, es graust mir (mich) vor jmdm. od. etwas, ich grause mich vor jmdm. od. etwas]

pron.
ich empfinde Furcht, Entsetzen vor jmdm. od. etwas, ich ekle mich vor jmdm. od. etwas
[mir, <selten> mich graust (es) vor jmdm. od. etwas, es graust mir (mich) vor jmdm. od. etwas, ich grause mich vor jmdm. od. etwas]

pron.
ich empfinde Furcht, Entsetzen vor jmdm. od. etwas, ich ekle mich vor jmdm. od. etwas
[mir, <selten> mich graust (es) vor jmdm. od. etwas, es graust mir (mich) vor jmdm. od. etwas, ich grause mich vor jmdm. od. etwas]

pron.
<Dativ des Personalpron. „ich“>
1 ~ brauchen Sie das nicht zu sagen! ich weiß doch Bescheid; geben Sie es ~!; ~ kann keiner! <umg.> ich fühle mich allen überlegen; ich nehme ~ etwas davon; sein: du bist ~ der Rechte (dafür)! <umg.; iron.> du bist am wenigsten dafür geeignet; ~ ist es gleich ich bin mit jeder Entscheidung einverstanden; ~ wird schwarz vor den Augen, übel
2 ;ich (ver)zweifle an ~ selbst; geh ~ aus den Augen! <fig.> ich will dich nicht mehr sehen!; ich war außer ~ (vor Empörung, vor Zorn); und das ausgerechnet ~! <umg.> ich kann es nicht fassen, dass mir so etwas passieren konnte; ich habe kein Geld bei ~; dass du ~ aber auch rechtzeitig heimkommst! <umg.> ich wünsche es; mit ~ kann er das nicht machen ich lasse mir so etwas nicht gefallen; ~ nichts, dir nichts <fig.> ohne weiteres, ohne Umstände, plötzlich, unversehens; ein Freund von ~ einer meiner Freunde; von ~ aus <umg.> meinetwegen, ich habe nichts dagegen; wie du ~, so ich dir <Sprichw.> wie du zu mir bist, so bin ich zu dir, was du mir getan hast, tu ich dir auch; [<ahd. <urgerm. *mes, mez <idg. *mers]
[mir]