[ - Collapse All ]
mithilfe  

Mịt|hil|fe, die; - <o. Pl.>: das Mithelfen; Hilfe, die jmd. [einem] anderen bei etw. leistet.1mit|hịl|fe, mit Hịl|fe <Präp. mit Gen.>:

1. mit Unterstützung: m. /m. H. ihrer Freunde.


2.unter Zuhilfenahme, Verwendung: m. /m. H. geeigneter Methoden.

[mit Hilfe]

2mit|hịl|fe, mit Hịl|fe <Adv. in Verbindung mit »von«>:

1. mit Unterstützung: m./m. H. von bestimmten Leuten.


2.unter Zuhilfenahme, Verwendung: Abgase m./m. H. von Katalysatoren entgiften.

[mit Hilfe]
Mithilfe  

Mịt|hil|fe, die; -
mithilfe  

Assistenz, Beteiligung, Dazutun, Hilfe[leistung], Hilfestellung, Mitarbeit, Mitwirkung, Unterstützung, Zutun; (geh.): Beistand; (veraltend): Beihilfe; (veraltet): Subsidium.
[Mithilfe]
[Mithilfen]anhand, durch, mit, unter Zuhilfenahme; (geh.): vermöge; (Papierdt.): kraft, mittels, vermittels[t].
[mithilfe]
[Mithilfen]
mithilfe  

Mịt|hil|fe, die; - <o. Pl.>: das Mithelfen; Hilfe, die jmd. [einem] anderen bei etw. leistet.1mit|hịl|fe, mit Hịl|fe <Präp. mit Gen.>:

1. mit Unterstützung: m. /m. H. ihrer Freunde.


2.unter Zuhilfenahme, Verwendung: m. /m. H. geeigneter Methoden.

[mit Hilfe]

2mit|hịl|fe, mit Hịl|fe <Adv. in Verbindung mit »von«>:

1. mit Unterstützung: m./m. H. von bestimmten Leuten.


2.unter Zuhilfenahme, Verwendung: Abgase m./m. H. von Katalysatoren entgiften.

[mit Hilfe]
mithilfe  

(auch: mit Hilfe): I. [Präp. mit Gen.] 1. mit Unterstützung: m. ihrer Freunde. 2. unter Zuhilfenahme, Verwendung: m. geeigneter Methoden. II. [Adv. in Verbindung mit ?von?] 1. mit Unterstützung: m. von bestimmten Leuten. 2. unter Zuhilfenahme, Verwendung: Abgase m. von Katalysatoren entgiften.
mithilfe  

n.
<f. 19; unz.> Hilfe bei einem Werk anderer; ich danke Ihnen für Ihre tatkräftige und selbstlose ~
['Mit·hil·fe]
[Mithilfen]n.
<Präp. m. Gen.> mittels, mit der Hilfe von, durch; oV mit Hilfe (Hilfe); ~ eines Werkzeugs den Schrank öffnen
[mit'hil·fe]
[mithilfen]