[ - Collapse All ]
mitmischen  

mịt|mi|schen <sw. V.; hat> (ugs.): ohne eigentlich dazuzugehören, sich bei etw. beteiligen, sich einmischend bei etw. Einfluss nehmen: er will immer überall m.
mitmischen  

mịt|mi|schen (ugs. für sich aktiv an etwas beteiligen)
mitmischen  

mitmachen (1).
[mitmischen]
[mische mit, mischst mit, mischt mit, mischen mit, mischte mit, mischtest mit, mischten mit, mischtet mit, mischest mit, mischet mit, misch mit, mitgemischt, mitmischend, mitzumischen]
mitmischen  

mịt|mi|schen <sw. V.; hat> (ugs.): ohne eigentlich dazuzugehören, sich bei etw. beteiligen, sich einmischend bei etw. Einfluss nehmen: er will immer überall m.
mitmischen  

[sw. V.; hat] (ugs.): ohne eigentlich dazuzugehören, sich bei etw. beteiligen, sich einmischend bei etw. Einfluss nehmen: er will immer überall m.
mitmischen  

v.
<V.i.; hat> sich an etwas beteiligen, etwas bei einer Sache zu sagen haben; er will nun auch ~
['mit|mi·schen]
[mische mit, mischst mit, mischt mit, mischen mit, mischte mit, mischtest mit, mischten mit, mischtet mit, mischest mit, mischet mit, misch mit, mitgemischt, mitmischend, mitzumischen]