[ - Collapse All ]
mittels  

mịt|tels, (veraltend:) mittelst <Präp. mit Gen.> [erstarrter Gen. Sg. von 1↑ Mittel ] (Papierdt.): mithilfe von; durch: m. eines Flaschenzuges; <ein stark dekliniertes Subst. im Sg. bleibt ungebeugt, wenn es ohne Art. od. Attr. steht:> m. Flaschenzug; <im Pl. üblicherweise mit dem Dativ, wenn der Gen. nicht erkennbar ist:> m. Lautsprechern.
[mittelst]
mittels  

anhand, durch, mit, mithilfe von, unter Zuhilfenahme; (geh.): vermöge; (Papierdt.): kraft, vermittels[t].
[mittels]
mittels  

mịt|tels, (veraltend:) mittelst <Präp. mit Gen.> [erstarrter Gen. Sg. von 1↑ Mittel] (Papierdt.): mithilfe von; durch: m. eines Flaschenzuges; <ein stark dekliniertes Subst. im Sg. bleibt ungebeugt, wenn es ohne Art. od. Attr. steht:> m. Flaschenzug; <im Pl. üblicherweise mit dem Dativ, wenn der Gen. nicht erkennbar ist:> m. Lautsprechern.
[mittelst]
mittels  

prep.
<Präp. mit Gen. od. Dat.> mit, mithilfe von, durch; eine Kiste ~ Brecheisens, ein Autoschloss ~ Drähten öffnen [erstarrter Gen. zu Mittel]
['mit·tels]