[ - Collapse All ]
mitziehen  

mịt|zie|hen <unr. V.>:

1. sich einem Zug von Marschierenden o. Ä. anschließen; in einer Gruppe von Marschierenden mitgehen <ist>: sie zogen ein Stück weit [mit dem Festzug] mit.


2.<hat> a)(ugs.) bei etw. mitmachen, sich einer Handlung eines anderen anschließen: ein Schülervater reichte eine Klage ein, mehrere Eltern zogen mit;

b)(Sport) in einem Laufwettbewerb mit einem andern Läufer, einer anderen Läuferin mithalten: die Finnin stößt vor, die Russin zieht mit.

mitziehen  

mịt|zie|hen
mitziehen  


1. sich anhängen, sich anschließen, folgen, sich gesellen, sich hängen, sich hinzugesellen, hinzukommen, mitlaufen, mitmarschieren, sich reihen; (geh.): sich beigesellen.

2. sich anschließen, beitreten, sich beteiligen, folgen, sich hinzugesellen, sich mitbeteiligen, mitmachen, sich zugesellen; (ugs.): sich einklinken, einsteigen; (landsch.): mittun.

[mitziehen]
[ziehe mit, ziehst mit, zieht mit, ziehen mit, zog mit, zogst mit, zogen mit, zogt mit, ziehest mit, ziehet mit, zöge mit, zögest mit, zögst mit, zögen mit, zöget mit, zögt mit, zieh mit, mitgezogen, mitziehend]
mitziehen  

mịt|zie|hen <unr. V.>:

1. sich einem Zug von Marschierenden o. Ä. anschließen; in einer Gruppe von Marschierenden mitgehen <ist>: sie zogen ein Stück weit [mit dem Festzug] mit.


2.<hat>
a)(ugs.) bei etw. mitmachen, sich einer Handlung eines anderen anschließen: ein Schülervater reichte eine Klage ein, mehrere Eltern zogen mit;

b)(Sport) in einem Laufwettbewerb mit einem andern Läufer, einer anderen Läuferin mithalten: die Finnin stößt vor, die Russin zieht mit.

mitziehen  

[unr. V.]: 1. sich einem Zug von Marschierenden o.Ä. anschließen [ist]: sie zogen ein Stück weit [mit dem Festzug] mit. 2. [hat] a) (ugs.) bei etw. mitmachen, sich einer Handlung eines anderen anschließen: ein Schülervater reichte eine Klage ein, mehrere Eltern zogen mit; b) (Sport) in einem Laufwettbewerb mit einem andern Läufer mithalten: der Finne stößt vor, der Däne zieht mit.
mitziehen  

v.
<V.i. 287; ist/hat> mit jmdm. ziehen; mit dem Gewehrlauf beim Zielen dem sich bewegenden Objekt folgen
['mit|zie·hen]
[ziehe mit, ziehst mit, zieht mit, ziehen mit, zog mit, zogst mit, zogen mit, zogt mit, ziehest mit, ziehet mit, zöge mit, zögest mit, zögst mit, zögen mit, zöget mit, zögt mit, zieh mit, mitgezogen, mitziehend]