[ - Collapse All ]
mobben  

mọb|ben <engl.>: (einen Kollegen, eine Kollegin) ständig schikanieren, quälen, verletzen [mit der Absicht, ihn zur Aufgabe seines Arbeitsplatzes zu veranlassen]
mobben  

mọb|ben <sw. V.; hat> [engl. to mob = über jmdn. herfallen, sich auf jmdn. stürzen, zu: mob, ↑ Mob ] (Jargon): eine Arbeitskollegin, einen Arbeitskollegen ständig schikanieren, quälen, verletzen [mit der Absicht, ihn bzw. sie aus der Firma o. Ä. zu vertreiben]: jmdn. [aus dem Amt] m.
mobben  

mọb|ben (Arbeitskolleg[inn]en ständig schikanieren [mit der Absicht, sie von ihrem Arbeitsplatz zu vertreiben])
mobben  

mọb|ben <sw. V.; hat> [engl. to mob = über jmdn. herfallen, sich auf jmdn. stürzen, zu: mob, ↑ Mob] (Jargon): eine Arbeitskollegin, einen Arbeitskollegen ständig schikanieren, quälen, verletzen [mit der Absicht, ihn bzw. sie aus der Firma o. Ä. zu vertreiben]: jmdn. [aus dem Amt] m.
mobben  

[sw. V.; hat] [engl. to mob = über jmdn. herfallen, sich auf jmdn. stürzen, zu: mob, Mob] (Jargon): einen Arbeitskollegen ständig schikanieren, quälen, verletzen [mit der Absicht, ihn aus der Firma o.Ä. zu vertreiben].
mobben  

v.
<V.t.; hat> einen Arbeitskollegen hinter seinem Rücken schlecht machen, über ihn lästern, ihn verleumden, schikanieren mit dem Ziel, ihn vom Arbeitsplatz zu vertreiben [<engl. mob „über jmdn. herfallen“]
['mob·ben]
[mobbe, mobbst, mobbt, mobben, mobbte, mobbtest, mobbten, mobbtet, mobbest, mobbet, mobb, gemobbt, mobbend]