[ - Collapse All ]
modern  

mo|dẹrn <lat.-fr.>:

1.der 1Mode entsprechend.


2.neuzeitlich, -artig
modern  

1mo|dern <sw. V.; hat/ist>: Moder (1) ansetzen; in Moder übergehen: das Laub modert; im Keller modern (liegen vergessen [modernde]) Bücher.

2mo|dẹrn <Adj.> [frz. moderne < lat. modernus="neu(zeitlich)," zu: modo="eben" erst, zu: modus, ↑ Modus ]:

1.der herrschenden bzw. neuesten Mode (1 a) entsprechend: ein -es Kleid; solche Handtaschen sind nicht mehr m.; sich modern kleiden.


2.a)dem neuesten Stand der geschichtlichen, gesellschaftlichen, kulturellen, technischen o. ä. Entwicklung entsprechend; neuzeitlich, heutig, zeitgemäß: die -e Technik; -e Strategien; m. wohnen;

b)an der Gegenwart, ihren Problemen u. Auffassungen orientiert, dafür aufgeschlossen; in die jetzige Zeit passend: ein -er Mensch; eine -e Ehe führen; m. denken.



3.der neuen od. neuesten Zeit zuzurechnen: -e Kunst, Musik, Literatur; m. (im modernen Stil) komponieren; die -en Diktaturen.
modern  

mo|dern (faulen); sie sagt, es modere hier stark

mo|dẹrn <franz.> (modisch, der Mode entsprechend; neu[zeitlich]; zeitgemäß); moderner Fünfkampf (Sport)
modern  

faulen, in Moder übergehen, verderben, verfaulen, vermodern, verrotten; (ugs.): gammelig werden, vergammeln; (nordd.): rotten.
[1modern]
[moderner, moderne, modernes, modernen, modernem, modernerer, modernere, moderneres, moderneren, modernerem, modernster, modernste, modernstes, modernsten, modernstem]


1. en vogue, im Schwange, in Mode, modisch; (bildungsspr.): up to date; (ugs.): angesagt, der letzte Schrei, in, trendig, trendy; (Jargon): hip; (emotional verstärkend): brandneu; (bildungsspr. veraltend): fashionabel; (veraltet): à la mode; (bes. Mode, Wirtsch.): aktuell.

2. a) aktuell, auf dem neuesten Stand, augenblicklich, derzeitig, [ganz] neu, gegenwärtig, heutig, jetzig, laufend, momentan, zeitgemäß; (Jargon): hip; (oft abwertend): neumodisch.

b) avantgardistisch, fortschrittlich, mit der Zeit gehend, modisch, neuzeitlich, progressistisch, zukunftsgerichtet, zukunftsorientiert, zukunftsweisend; (bildungsspr.): progressiv; (Jargon): hip; (oft abwertend): neumodisch; (bes. Fachspr.): innovativ.

3. neu, zeitgenössisch; (bildungsspr.): kontemporär; (oft abwertend): neumodisch.

[2modern]
[moderner, moderne, modernes, modernen, modernem, modernerer, modernere, moderneres, moderneren, modernerem, modernster, modernste, modernstes, modernsten, modernstem]
modern  

1mo|dern <sw. V.; hat/ist>: Moder (1) ansetzen; in Moder übergehen: das Laub modert; im Keller modern (liegen vergessen [modernde]) Bücher.

2mo|dẹrn <Adj.> [frz. moderne < lat. modernus="neu(zeitlich)," zu: modo="eben" erst, zu: modus, ↑ Modus]:

1.der herrschenden bzw. neuesten Mode (1 a) entsprechend: ein -es Kleid; solche Handtaschen sind nicht mehr m.; sich modern kleiden.


2.
a)dem neuesten Stand der geschichtlichen, gesellschaftlichen, kulturellen, technischen o. ä. Entwicklung entsprechend; neuzeitlich, heutig, zeitgemäß: die -e Technik; -e Strategien; m. wohnen;

b)an der Gegenwart, ihren Problemen u. Auffassungen orientiert, dafür aufgeschlossen; in die jetzige Zeit passend: ein -er Mensch; eine -e Ehe führen; m. denken.



3.der neuen od. neuesten Zeit zuzurechnen: -e Kunst, Musik, Literatur; m. (im modernen Stil) komponieren; die -en Diktaturen.
modern  

[sw. V.; hat/ist]: Moder (1) ansetzen; in Moder übergehen: das Laub modert; im Keller modern (liegen vergessen [modernde]) Bücher.
modern  

adj.
<V.i.; hat> verfaulen, verwesen, verderben [Moder]
['mo·dern]
[moderner, moderne, modernes, modernen, modernem, modernerer, modernere, moderneres, moderneren, modernerem, modernster, modernste, modernstes, modernsten, modernstem]

adj.
<Adj.> der Mode, dem Zeitgeschmack entsprechend, zeitgemäß; neuzeitlich; ein ~er Mensch für die Probleme der Gegenwart aufgeschlossener M.; das Kleid ist nicht mehr ~ [<frz. moderne, urspr. „neu, neuzeitlich“]
[mo'dern]
[moderner, moderne, modernes, modernen, modernem, modernerer, modernere, moderneres, moderneren, modernerem, modernster, modernste, modernstes, modernsten, modernstem]