[ - Collapse All ]
Modernismus  

Mo|der|nịs|mus der; -, ...men <lat.-fr.-nlat.>:

1.(ohne Plural) Bejahung des Modernen; Streben nach Modernität [in Kunst u. Literatur].


2.(ohne Plural) liberal-wissenschaftliche Reformbewegung in der katholischen Kirche (1907 von Pius X. verurteilt).


3.modernes Stilelement
Modernismus  

Mo|der|nịs|mus, der; -, ...men:

1.<o. Pl.> Bejahung des Modernen, Streben nach Modernität [in Kunst u. Literatur].


2.(Sprachw., Stilk., Kunstwiss.) modernes Stilelement.


3.<o. Pl.> (zu Beginn des 20. Jh.s entstandene) Richtung in der katholischen Theologie, die sich bes. gegen die Beeinflussung des geistigen Lebens durch einen starren Kurialismus wendet.
Modernismus  

Mo|der|nịs|mus, der; - <lat.> (moderner Geschmack, Bejahung des Modernen; Bewegung innerhalb der kath. Kirche)
Modernismus  

Mo|der|nịs|mus, der; -, ...men:

1.<o. Pl.> Bejahung des Modernen, Streben nach Modernität [in Kunst u. Literatur].


2.(Sprachw., Stilk., Kunstwiss.) modernes Stilelement.


3.<o. Pl.> (zu Beginn des 20. Jh.s entstandene) Richtung in der katholischen Theologie, die sich bes. gegen die Beeinflussung des geistigen Lebens durch einen starren Kurialismus wendet.
Modernismus  

n.
<m.; -; unz.> (von Papst Pius X. 1907 verurteilte) liberale, wissenschaftl.-krit. Richtung innerhalb der kath. Kirche; <allg.> Streben nach Modernität, Bejahung alles Modernen; <DDR; marx.-leninist. Ästhetik; abwertend> übertriebenes Streben nach neuartigen Gestaltungsmitteln [neulat.]
[Mo·der'nis·mus]