[ - Collapse All ]
Modifikation  

Mo|di|fi|ka|ti|on die; -, -en:

1.Abwandlung, Veränderung, Einschränkung.


2.(Biol.) das Abgewandelte, Veränderte, die durch äußere Faktoren bedingte nicht erbliche Änderung bei Pflanzen, Tieren od. Menschen.


3.(Chem.) durch die Kristallstruktur bedingte Zustandsform, in der ein Stoff vorkommt
Modifikation  

Mo|di|fi|ka|ti|on, die; -, -en [mlat. modificatio < lat. modificatio="das" Abmessen, Abwägen, zu: modificare, ↑ modifizieren ]:

1.(bildungsspr.) a)das Modifizieren; Abwandlung, Abänderung: -en vornehmen; der Austragungsmodus hat im Laufe der Jahre viele -en erfahren (ist oft modifiziert worden);

b)modifizierte Form, Ausführung: der Text liegt in mehreren -en vor.



2.(Biol.) durch äußere Faktoren bedingte nicht erbliche Abweichung einer Eigenschaft; abweichende Ausprägung eines Merkmals.


3.(Chemie) jeweils durch die Kristallstruktur gekennzeichnete unterschiedliche Zustandsform, in denen ein Stoff vorkommen kann.


4.(Psych.) durch Umwelteinfluss hervorgerufene, vorübergehende, geringfügige Veränderung der Konstitution.
Modifikation  

Mo|di|fi|ka|ti|on, Mo|di|fi|zie|rung, die; -, -en <lat.>
[Modifizierung]
Modifikation  

Mo|di|fi|ka|ti|on, die; -, -en [mlat. modificatio < lat. modificatio="das" Abmessen, Abwägen, zu: modificare, ↑ modifizieren]:

1.(bildungsspr.)
a)das Modifizieren; Abwandlung, Abänderung: -en vornehmen; der Austragungsmodus hat im Laufe der Jahre viele -en erfahren (ist oft modifiziert worden);

b)modifizierte Form, Ausführung: der Text liegt in mehreren -en vor.



2.(Biol.) durch äußere Faktoren bedingte nicht erbliche Abweichung einer Eigenschaft; abweichende Ausprägung eines Merkmals.


3.(Chemie) jeweils durch die Kristallstruktur gekennzeichnete unterschiedliche Zustandsform, in denen ein Stoff vorkommen kann.


4.(Psych.) durch Umwelteinfluss hervorgerufene, vorübergehende, geringfügige Veränderung der Konstitution.
Modifikation  

n.
<f. 20> das Modifizieren, Veränderung, Umwandlung; Einschränkung, Milderung; <Biol.> nicht erbliche, nur durch Einflüsse der Umwelt verursachte Abweichung eines Lebewesens vom Normaltyp; Ggs Mutation; <Chem.> verschiedene Erscheinungsformen eines und desselben Stoffes infolge unterschiedlicher Kristallsysteme[<lat. modificatio „(richtige) Abmessung“]
[Mo·di·fi·ka·ti'on]
[Modifikationen]