[ - Collapse All ]
Monismus  

Mo|nịs|mus der; - <gr.-nlat.>: (Philos.) philosophisch-religiöse Lehre von der Existenz nur eines einheitlichen Grundprinzips des Seins; Ggs. ↑ Dualismus (2)
Monismus  

Mo|nịs|mus, der; - [zu griech. mónos = allein]: philosophisch-religiöse Lehre von der Existenz nur eines einheitlichen Grundprinzips des Seins u. der Wirklichkeit.
Monismus  

Mo|nịs|mus, der; - <griech.> (philos. Lehre, die jede Erscheinung auf ein einheitliches Prinzip zurückführt)
Monismus  

Mo|nịs|mus, der; - [zu griech. mónos = allein]: philosophisch-religiöse Lehre von der Existenz nur eines einheitlichen Grundprinzips des Seins u. der Wirklichkeit.
Monismus  

n.
<m.; -; unz.; Philos.> philosoph. Lehre, dass alles Seiende auf ein einheitl. Prinzip zurückzuführen sei (beim materialist. ~ auf die Materie, beim idealist. ~ auf den Geist); Ggs Pluralismus [neulat.; zu grch. monos „allein“]
[Mo'nis·mus]