[ - Collapse All ]
Monopolkapitalismus  

Mo|no|pol|ka|pi|ta|lis|mus der; -: (abwertend) Entwicklungsepoche des Kapitalismus, die durch Unternehmenszusammenschlüsse mit monopolähnlichen Merkmalen gekennzeichnet ist
Monopolkapitalismus  

Mo|no|pol|ka|pi|ta|lis|mus, der <o. Pl.> (abwertend): Kapitalismus, der durch immer stärkere monopolartige Unternehmenszusammenschlüsse geprägt ist.
Monopolkapitalismus  

Mo|no|pol|ka|pi|ta|lis|mus
Monopolkapitalismus  

Mo|no|pol|ka|pi|ta|lis|mus, der <o. Pl.> (abwertend): Kapitalismus, der durch immer stärkere monopolartige Unternehmenszusammenschlüsse geprägt ist.
Monopolkapitalismus  

<m.; -; unz.; nach Lenin> hohes Stadium des Kapitalismus mit starker Konzentration wirtschaftl. u. polit. Macht
[Mo·no'pol·ka·pi·ta·lis·mus]