[ - Collapse All ]
Moschustier  

Mọ|schus|tier das; -[e]s, -e: geweihlose, kleine Hirschart Zentralasiens
Moschustier  

Mọ|schus|tier, das: (in Asien heimisches, zu den Hirschen gehörendes) Tier ohne Geweih, bei dem das männliche Tier einen Moschusbeutel aufweist.
Moschustier  

Mọ|schus|tier, das: (in Asien heimisches, zu den Hirschen gehörendes) Tier ohne Geweih, bei dem das männliche Tier einen Moschusbeutel aufweist.
Moschustier  

n.
<n. 11; i..w.S.> Angehöriges einer artenarmen, den Hirschen verwandten Gruppe der Horntiere, Männchen geweihlos, aber mit langen, hauerartigen Eckzähnen im Oberkiefer: Moschinae; Sy Bisamhirsch; <i.e.S.> Art der Moschustiere von 55 cm Schulterhöhe, mit Moschusdrüse in der Nabelgegend, lebt in Bergwäldern Mittel- u. Südostasiens: Moschus moschiferus; Sy Bisamtier
['Mo·schus·tier]
[Moschustieres, Moschustiers, Moschustiere, Moschustieren]