[ - Collapse All ]
Motiv  

Mo|tiv das; -s, -e <lat.-mlat.(-fr.)>:

1.Beweggrund, Antrieb, Ursache; Leitgedanke.


2.(bildende Kunst, Literaturw.) Gegenstand einer künstlerischen Darstellung; Vorlage.


3.(Mus.) kleinste, gestaltbildende musikalische Einheit [innerhalb eines Themas]
Motiv  

Mo|tiv, das; -s, -e [1: mlat. motivum, zu spätlat. motivus = bewegend, antreibend, zu lat. motum, ↑ Motor ; 2: frz. motif]:

1.(bildungsspr.) Überlegung, Gefühlsregung, Umstand o. Ä., durch den sich jmd. bewogen fühlt, etw. Bestimmtes zu tun; Beweggrund; Triebfeder: ein politisches M.; kein M. haben; vom wirklichen M. ablenken.


2.a)[bekanntes] allgemeines Thema o. Ä., Bild od. bestimmte Form [als typischer, charakterisierender Bestandteil] eines Werkes der Literatur, bildenden Kunst o. Ä.: ein literarisches M.; das M. der bösen Fee im Märchen;

b)(Musik) kleinste, durch eine bestimmte Tonfolge, einen bestimmten Rhythmus o. Ä. erkennbare Einheit einer Melodie, eines Themas o. Ä., die für eine bestimmte Komposition charakteristisch ist: einzelne -e der Ouvertüre klingen im dritten Akt der Oper wieder an.



3.zur [künstlerischen] Gestaltung, Wiedergabe anregender Gegenstand: dieser Maler bevorzugt ländliche -e.
Motiv  

Mo|tiv, das; -s, -e <lat.(-franz.)> ([Beweg]grund, Antrieb, Ursache; Leitgedanke; Gegenstand, Thema einer [künstler.] Darstellung; kleinstes musikal. Gebilde)
Motiv  


1. Anlass, Auslöser, [Beweg]grund, Triebfeder, Ursache, Veranlassung; (bildungsspr.): Movens.

2. Leitgedanke, Leitmotiv, Thema.

3. Gegenstand, Thema; (bildungsspr.): Sujet.

[Motiv]
[Motives, Motivs, Motive, Motiven]
Motiv  

Mo|tiv, das; -s, -e [1: mlat. motivum, zu spätlat. motivus = bewegend, antreibend, zu lat. motum, ↑ Motor; 2: frz. motif]:

1.(bildungsspr.) Überlegung, Gefühlsregung, Umstand o. Ä., durch den sich jmd. bewogen fühlt, etw. Bestimmtes zu tun; Beweggrund; Triebfeder: ein politisches M.; kein M. haben; vom wirklichen M. ablenken.


2.
a)[bekanntes] allgemeines Thema o. Ä., Bild od. bestimmte Form [als typischer, charakterisierender Bestandteil] eines Werkes der Literatur, bildenden Kunst o. Ä.: ein literarisches M.; das M. der bösen Fee im Märchen;

b)(Musik) kleinste, durch eine bestimmte Tonfolge, einen bestimmten Rhythmus o. Ä. erkennbare Einheit einer Melodie, eines Themas o. Ä., die für eine bestimmte Komposition charakteristisch ist: einzelne -e der Ouvertüre klingen im dritten Akt der Oper wieder an.



3.zur [künstlerischen] Gestaltung, Wiedergabe anregender Gegenstand: dieser Maler bevorzugt ländliche -e.
Motiv  

Motiv, musikalisches Thema, Thema, Tonfigur
[musikalisches Thema, Thema, Tonfigur]
Motiv  

n.
<n. 11> Leitgedanke; Beweggrund, Antrieb; kennzeichnender inhaltl. Bestandteil einer Dichtung, charakterist. geformter Teil des Stoffes (Dramen~, Märchen~); kleinste selbständige, charakterist. melod. Einheit eines musikal. Stücks; <bildende Kunst> Gegenstand der Darstellung (Blumen~); das ~ der feindlichen Brüder; das ~ einer Handlungsweise, einer Tat; ein beliebtes ~ der Malerei; literarisches, malerisches, musikalisches ~; aus welchen ~en heraus mag er das getan haben? [<frz. motif <mlat. motivum „Beweggrund, Antrieb“]
[Mo'tiv]
[Motives, Motivs, Motive, Motiven]