[ - Collapse All ]
Muffel  

1Mụf|fel, der; -s, - [zu 1↑ muffeln ]:

1.(ugs.) a)mürrischer, unfreundlicher Mensch: du bist ein richtiger M.;

b)jmd., der einer bestimmten Sache gleichgültig, desinteressiert gegenübersteht: Männer gelten als M. in Sachen Mode.



2.(Jägerspr.) Maul u. Umgebung der Nasenlöcher bei Wiederkäuern.


3.(Zool.) Nasenspiegel (2) .


2Mụf|fel, die; -, -n [zu 2↑ Muff , nach der Form] (Technik): feuerfestes, von außen beheiztes Gefäß zur Destillation, (1), zum Härten von Stahlwerkzeugen, zum Emaillieren o. Ä.

3Mụf|fel, das; -s, -: Mufflon.

4Mụf|fel, der; -s, - [eigtl. = ein Mundvoll] (md.): kleiner Bissen, Häppchen.
Muffel  

Mụf|fel, der; -s, - (Jägerspr. kurze Schnauze; Zool. unbehaarter Teil der Nase bei manchen Säugetieren; ugs. für mürrischer Mensch)

Mụf|fel, die; -, -n (Schmelztiegel)

Mụf|fel, das; -s, - vgl. Mufflon
Muffel  

1Mụf|fel, der; -s, - [zu 1↑ muffeln]:

1.(ugs.)
a)mürrischer, unfreundlicher Mensch: du bist ein richtiger M.;

b)jmd., der einer bestimmten Sache gleichgültig, desinteressiert gegenübersteht: Männer gelten als M. in Sachen Mode.



2.(Jägerspr.) Maul u. Umgebung der Nasenlöcher bei Wiederkäuern.


3.(Zool.) Nasenspiegel (2).


2Mụf|fel, die; -, -n [zu 2↑ Muff, nach der Form] (Technik): feuerfestes, von außen beheiztes Gefäß zur Destillation, (1)zum Härten von Stahlwerkzeugen, zum Emaillieren o. Ä.

3Mụf|fel, das; -s, -: Mufflon.

4Mụf|fel, der; -s, - [eigtl. = ein Mundvoll] (md.): kleiner Bissen, Häppchen.
muffel  

n.
<f. 21> von den Feuergasen abgetrennter Raum in keramischen Öfen
['Muf·fel1]
[Muffeln]

n.
<n. 13; eindeutschend> =Mufflon
['Muf·fel2]
[Muffeln]

n.
<m. 5> mürrischer Mensch [muffeln1]
['Muf·fel3]
[Muffeln]n.
<m. 5; in Zus.; umg.> jmd., der einer Sache uninteressiert gegenübersteht, z.B. Sexmuffel, Fußballmuffel; jmd., der zu einer bestimmten Zeit mürrisch, verdrießlich ist, <meist in der Fügung> Morgenmuffel
[…muf·fel]
[muffeln]