[ - Collapse All ]
munkeln  

mụn|keln <sw. V.; hat> [aus dem Niederd. < mniederd. munkel(e)n, wohl lautm.] (ugs.): im Geheimen reden, erzählen: man munkelt so allerlei.
munkeln  

mụn|keln (ugs. für im Geheimen reden); ich munk[e]le
munkeln  

flüstern, Gerüchte verbreiten, im Geheimen erzählen/reden; (geh.): raunen; (oft abwertend): tuscheln.
[munkeln]
[munkle, munkele, munkelst, munkelt, munkelte, munkeltest, munkelten, munkeltet, gemunkelt, munkelnd]
munkeln  

mụn|keln <sw. V.; hat> [aus dem Niederd. < mniederd. munkel(e)n, wohl lautm.] (ugs.): im Geheimen reden, erzählen: man munkelt so allerlei.
munkeln  

[sw. V.; hat] [aus dem Niederd. [ mniederd. munkel(e)n, wohl lautm.] (ugs.): im Geheimen reden, erzählen: man munkelt so allerlei.
munkeln  

v.
<V.i.; hat> einander heimlich etwas erzählen, raunen, Gerüchte verbreiten; man munkelt, dass …; im Dunkeln ist gut ~ <Sprichw.>; man munkelt so allerlei [vermutl. <mnddt. munkelen „leise, heimlich reden“]
['mun·keln]
[munkle, munkele, munkelst, munkelt, munkeln, munkelte, munkeltest, munkelten, munkeltet, gemunkelt, munkelnd]