[ - Collapse All ]
munter  

mụn|ter <Adj.> [mhd. munter, ahd. munter, eigtl. = aufmerksam, aufgeregt]:

1.a)heiter, gut gelaunt, aufgeweckt u. lebhaft; von Heiterkeit, Fröhlichkeit, Lebhaftigkeit zeugend: ein -es Kind; ihre -en Augen; ihre Fröhlichkeit stimmte auch die andern m.;

b)unbekümmert, ungehemmt [u. mit Lust an der Sache]: beim Kaufmann m. anschreiben lassen; der Wasserkessel kochte m. vor sich hin;

c)[wieder] in guter gesundheitlicher Verfassung: er ist wieder [gesund und] m.



2.wach; nicht mehr od. noch nicht schläfrig: zeitig m. werden.
munter  


1. a) alert, aufgeweckt, frisch, fröhlich, gut gelaunt, heiter, lebendig, lebhaft, quecksilbrig, rege, temperamentvoll, wie ein Fisch im Wasser; (geh.): regsam; (bildungsspr.): agil; (ugs.): aufgekratzt, fidel, mobil, putzmunter, quirlig; (emotional): quicklebendig; (ugs. emotional verstärkend): quietschlebendig; (bayr., österr. ugs.): resch; (alemann.): busper; (schweiz., sonst veraltend): vif.

b) frischweg, lustig, ohne Bedenken/Hemmungen, sorglos, unbekümmert, ungehemmt.

c) bei [guter] Gesundheit, fit, gesund, [gut] bei Kräften, in guter gesundheitlicher Verfassung, mobil, obenauf; (geh.): wohlauf.

2. ausgeschlafen, [hell]wach; (geh.): erwacht; (ugs.): auf.

[munter]
[munterer, muntere, munteres, munteren, munterem, muntererer, munterere, muntereres, muntereren, muntererem, munterster, munterste, munterstes, muntersten, munterstem]
munter  

mụn|ter <Adj.> [mhd. munter, ahd. munter, eigtl. = aufmerksam, aufgeregt]:

1.
a)heiter, gut gelaunt, aufgeweckt u. lebhaft; von Heiterkeit, Fröhlichkeit, Lebhaftigkeit zeugend: ein -es Kind; ihre -en Augen; ihre Fröhlichkeit stimmte auch die andern m.;

b)unbekümmert, ungehemmt [u. mit Lust an der Sache]: beim Kaufmann m. anschreiben lassen; der Wasserkessel kochte m. vor sich hin;

c)[wieder] in guter gesundheitlicher Verfassung: er ist wieder [gesund und] m.



2.wach; nicht mehr od. noch nicht schläfrig: zeitig m. werden.
munter  

Adj. [mhd. munter, ahd. munter, eigtl.= aufmerksam, aufgeregt]: 1. a) heiter, gut gelaunt, aufgeweckt u. lebhaft; von Heiterkeit, Fröhlichkeit, Lebhaftigkeit zeugend: ein -es Kind; ihre -en Augen; ihre Fröhlichkeit stimmte auch die andern m.; b) unbekümmert, ungehemmt [u. mit Lust an der Sache]: beim Kaufmann m. anschreiben lassen; Ü der Wasserkessel kochte m. vor sich hin; c) [wieder] in guter gesundheitlicher Verfassung: er ist wieder [gesund und] m. 2. wach; nicht mehr od. noch nicht schläfrig: zeitig m. werden.
munter  

adj.
<Adj.> wach; lebhaft, heiter, fröhlich, frisch; ~ und guter Dinge; ein ~es Kind; ~er Laune sein; jmdn. ~ machen aufwecken, wach machen; der Kaffee hat mich wieder ~ gemacht; ~ pfeifen, singen; ich bin schon ~; der Kranke ist schon wieder ganz ~; gesund und ~ sein sich körperlich u. seelisch wohl fühlen; nur ~! los, voran! ; [<ahd. muntar; zu idg. *mendt- „seine Sinne auf etwas richten, angeregt, lebhaft sein“; zu *men- „geistig erregt sein, denken“; verwandt mit mahnen, Minne]
['mun·ter]
[munterer, muntere, munteres, munteren, munterem, muntererer, munterere, muntereres, muntereren, muntererem, munterster, munterste, munterstes, muntersten, munterstem]