[ - Collapse All ]
Musette  

Mu|sette [my'zεt] die; -, -s <fr.>: (Mus.)

1.franz. Bez. für: Dudelsack.


2.mäßig schneller Tanz im Dreiertakt mit liegendem Bass (den Dudelsack nachahmend).


3.Zwischensatz der Gavotte.


4.kleines Tanz- u. Unterhaltungsorchester mit Akkordeon
Musette  

Mu|sette [my'zεt], die; -, -s [frz. musette, zu afrz. muse = Dudelsack, zu: muser = dudeln]:

1.französische Sackpfeife im 17./18. Jh.


2.(in Frankreich im 17./18. Jh.) [von der Musette (1) begleiteter] langsamer Tanz im -, ¾- od. -Takt.
Musette  

Mu|sette [my'zεt], die; -, Plur. -s oder -n <franz.> (franz. Tanz im ¾- od. -Takt)
Musette  

Mu|sette [my'zεt], die; -, -s [frz. musette, zu afrz. muse = Dudelsack, zu: muser = dudeln]:

1.französische Sackpfeife im 17./18. Jh.


2.(in Frankreich im 17./18. Jh.) [von der Musette (1) begleiteter] langsamer Tanz im -, ¾- od. -Takt.
Musette  

['], die; -, -s [frz. musette, zu afrz. muse= Dudelsack, zu: muser= dudeln]: 1. französische Sackpfeife im 17./18.Jh. 2. (in Frankreich im 17./18.Jh.) [von der Musette (1) begleiteter] langsamer Tanz im 6/8-, 3/4- od. 2/4-Takt (der auch Eingang in die Kunstmusik fand).
Musette  

n.
<[my'zɛt] f. 10; Mus.; 17. Jh.> verfeinerte französ. Form des Dudelsacks; ländl. französ. Tanz mit dudelsackähnl. Begleitung [frz.; Verkleinerungsform zu cornemuse „Dudelsack“]
[Mu·sette]
[Musetten]