[ - Collapse All ]
Musselin  

Mus|se|lin u. Mousseline [m℧s(ə)'li:n] der; -s, -e <it.-fr.; vom ital. Namen der Stadt Mossul am Tigris>: feines, locker gewebtes [Baum]wollgewebe
Musselin  

Mus|se|lin, der; -s, -e [frz. mousseline < ital. mussolina, nach dem Namen der Stadt Mossul (Irak)]: feines, locker gewebtes Baumwoll- od. Wollgewebe.
Musselin  

Mus|se|lin, der; -s, -e <nach der Stadt Mosul> (ein Gewebe)
Musselin  

Mus|se|lin, der; -s, -e [frz. mousseline < ital. mussolina, nach dem Namen der Stadt Mossul (Irak)]: feines, locker gewebtes Baumwoll- od. Wollgewebe.
Musselin  

n.
<m. 1; Textilw.> feines, leichtes Woll-, Baumwoll- od. Kunstfasergewebe in Leinwandbindung, meist für Damenkleider [<frz. mousseline, nach der ehemals türk. Stadt Mosul im Irak]
[Mus·se'lin]
[Musselins, Musseline, Musselinen]