[ - Collapse All ]
mutwillig  

mut|wil|lig <Adj.> [mhd. muotwillec]:
a)aus Mutwillen [geschehend, herbeigeführt]: -e Beschädigung; etw. m. beschädigen;

b)(veraltend) leichtsinnig, leichtfertig: -e Konzessionen.
mutwillig  

mut|wil|lig
mutwillig  

a) absichtlich, absichtsvoll, beabsichtigt, bewusst, gewollt, in böser Absicht, mit [voller] Absicht, vorsätzlich, wissentlich; (geh.): willentlich; (ugs.): extra; (landsch.): nickelig; (bes. Rechtsspr.): böswillig.

b) aus Leichtsinn/Übermut, leichtfertig, leichtsinnig, übermütig.

[mutwillig]
[mutwilliger, mutwillige, mutwilliges, mutwilligen, mutwilligem, mutwilligerer, mutwilligere, mutwilligeres, mutwilligeren, mutwilligerem, mutwilligster, mutwilligste, mutwilligstes, mutwilligsten, mutwilligstem]
mutwillig  

mut|wil|lig <Adj.> [mhd. muotwillec]:
a)aus Mutwillen [geschehend, herbeigeführt]: -e Beschädigung; etw. m. beschädigen;

b)(veraltend) leichtsinnig, leichtfertig: -e Konzessionen.
mutwillig  

Adj. [mhd. muotwillec]: a) aus Mutwillen [geschehend, herbeigeführt]: -e Beschädigung; etw. m. beschädigen; b) (veraltend) leichtsinnig, leichtfertig: -e Konzessionen.
mutwillig  

adj.
<Adj.> absichtlich; etwas ~ tun
['mut·wil·lig]
[mutwilliger, mutwillige, mutwilliges, mutwilligen, mutwilligem, mutwilligerer, mutwilligere, mutwilligeres, mutwilligeren, mutwilligerem, mutwilligster, mutwilligste, mutwilligstes, mutwilligsten, mutwilligstem]