[ - Collapse All ]
Myrte  

Mỵr|te die; -, -n <semit.-gr.-lat.>: immergrüner Baum od. Strauch des Mittelmeergebietes u. Südamerikas, dessen weiß blühende Zweige oft als Brautschmuck verwendet werden
Myrte  

Mỵr|te, die; -, -n [lat. myrtus < griech. mýrtos, aus dem Semit.; vgl. mhd. mirtelboum, ahd. mirtilboum]: (bes. in Südamerika heimische) als Strauch od. kleiner Baum wachsende Pflanze mit ledrigen Blättern u. weißen, einzeln od. in kleinen Trauben stehenden Blüten, deren Zweige zum Binden eines Brautkranzes verwendet werden.
Myrte  

Mỵr|te, die; -, -n (immergrüner Baum od. Strauch des Mittelmeergebietes u. Südamerikas)
Myrte  

Mỵr|te, die; -, -n [lat. myrtus < griech. mýrtos, aus dem Semit.; vgl. mhd. mirtelboum, ahd. mirtilboum]: (bes. in Südamerika heimische) als Strauch od. kleiner Baum wachsende Pflanze mit ledrigen Blättern u. weißen, einzeln od. in kleinen Trauben stehenden Blüten, deren Zweige zum Binden eines Brautkranzes verwendet werden.
Myrte  

n.
<f. 19> Angehörige einer Gattung der Myrtengewächse (Myrtaceae) mit weißen Blüten, als Brautkranz gebräuchlich [<mhd. mirtelboum <ahd. mirtilboum <lat. myrtus „Myrte“ <grch. myrtos „Myrtenbeere“; zu altsemit. murr „bitter“; Myrrhe]
['Myr·te]
[Myrten]