[ - Collapse All ]
Nächstenliebe  

Nächs|ten|lie|be, die; -: innere Einstellung, aus der heraus jmd. bereit ist, seinen Mitmenschen zu helfen, für sie Opfer zu bringen: etw. aus [reiner, christlicher] N. tun.
Nächstenliebe  

Nächs|ten|lie|be
Nächstenliebe  

Christenpflicht, Menschenliebe, Mildtätigkeit, Wohltätigkeit; (bildungsspr.): Karitas; (christl. Rel.): Agape.
[Nächstenliebe]
[Nächstenlieben, Naechstenliebe, Naechstenlieben]
Nächstenliebe  

Nächs|ten|lie|be, die; -: innere Einstellung, aus der heraus jmd. bereit ist, seinen Mitmenschen zu helfen, für sie Opfer zu bringen: etw. aus [reiner, christlicher] N. tun.
Nächstenliebe  

n.
'Nächs·ten·lie·be <f. 19; unz.> (tätige) Liebe zum Mitmenschen; etwas mit dem Mantel christlicher ~ bedecken aus Mitgefühl übergehen, nicht beachten;
['Näch·sten·lie·be,]
[Nächstenlieben]