[ - Collapse All ]
nütze  

nụ̈t|ze, (südd., österr. auch:) nutz [mhd. nütze, ahd. nuzzi, zu ↑ genießen u. eigtl. = etwas, was gebraucht werden kann]: nur in der Wendung [zu] etw. n. sein ([zu] etw. taugen, brauchbar, nützlich sein, zu gebrauchen sein): weg mit dem Rest, er ist [zu] nichts n.
[nutz]
nütze  

nụ̈t|ze, (südd., österr. auch:) nutz [mhd. nütze, ahd. nuzzi, zu ↑ genießen u. eigtl. = etwas, was gebraucht werden kann]: nur in der Wendung [zu] etw. n. sein ([zu] etw. taugen, brauchbar, nützlich sein, zu gebrauchen sein): weg mit dem Rest, er ist [zu] nichts n.
[nutz]
nütze  

<Adv.> nützlich, brauchbar; das ist zu nichts ~ damit kann man nichts anfangen; du bist auch zu gar nichts ~! [<ahd. nuzzi, got. (un)nuts; zu *nut- „Erstrebtes in Nutzung nehmen“; Nutzen, genießen]
['nüt·ze]