[ - Collapse All ]
nachdenken  

nach|den|ken <unr. V.; hat>:

1. sich in Gedanken eingehend mit jmdm., etw. beschäftigen; versuchen, sich in Gedanken über jmdn., über einen Sachverhalt klar zu werden: lange, gründlich, tief [über etw.] n.; über ein Problem n.; denk mal scharf nach, dann wird es dir schon einfallen; <subst.:> in tiefes Nachdenken versunken sein.


2.(selten) in Gedanken nachvollziehen: sie dachte den Unfall nach.
nachdenken  

nach|den|ken
nachdenken  

sich auseinandersetzen, [sich] bedenken, sich befassen, sich beschäftigen, sich besinnen, brüten, drehen und wenden, durchdenken, sich durch den Kopf gehen lassen, sich Gedanken machen, grübeln, in sich gehen, mit sich Rat halten/zurate gehen, nachgrübeln, sinnieren, überdenken, überlegen, Überlegungen anstellen, von allen Seiten betrachten; (schweiz.): hirnen; (geh.): [nach]sinnen, wägen; (bildungsspr.): reflektieren, Reflexionen anstellen; (ugs.): bebrüten, sich das Hirn zermartern, sich den Kopf zerbrechen, sich einen Kopf machen; sich herumschlagen, knobeln; (salopp): kurven; (Jargon): durchdeklinieren.
[nachdenken]
[denke nach, denkst nach, denkt nach, denken nach, dachte nach, dachtest nach, dachten nach, dachtet nach, denkest nach, denket nach, dächte nach, dächtest nach, dächten nach, dächtet nach, denk nach, nachgedacht, nachdenkend, nachzudenken]
nachdenken  

nach|den|ken <unr. V.; hat>:

1. sich in Gedanken eingehend mit jmdm., etw. beschäftigen; versuchen, sich in Gedanken über jmdn., über einen Sachverhalt klar zu werden: lange, gründlich, tief [über etw.] n.; über ein Problem n.; denk mal scharf nach, dann wird es dir schon einfallen; <subst.:> in tiefes Nachdenken versunken sein.


2.(selten) in Gedanken nachvollziehen: sie dachte den Unfall nach.
nachdenken  

[unr. V.; hat]: 1. sich in Gedanken eingehend mit jmdm., etw. beschäftigen; versuchen, sich in Gedanken über jmdn., über einen Sachverhalt klar zu werden: lange, gründlich, tief [über etw.] n.; über ein Problem n.; denk mal scharf nach, dann wird es dir schon einfallen; [subst.:] in tiefes Nachdenken versunken sein. 2. (selten) in Gedanken nachvollziehen: sie dachte den Unfall nach.
nachdenken  

überdenken, überlegen, bedenken, betrachten, denken, erwägen, nachdenken, reflektieren, studieren
[überdenken, überlegen, bedenken, betrachten, denken, erwägen, reflektieren, studieren]
nachdenken  

v.
<V.i. 119; hat> eine Sache gründlich durchdenken, überlegen; denk nach!; lass mich ~; kurz, lange, scharf, tief ~; nach langem Nachdenken; über etwas ~
['nach|den·ken]
[denke nach, denkst nach, denkt nach, denken nach, dachte nach, dachtest nach, dachten nach, dachtet nach, denkest nach, denket nach, dächte nach, dächtest nach, dächten nach, dächtet nach, denk nach, nachgedacht, nachdenkend, nachzudenken]