[ - Collapse All ]
nachfahren  

nach|fah|ren <st. V.>:

1. <ist> a)mit einem Fahrzeug folgen, später nachkommen: an den Urlaubsort n.;

b)(von einem Fahrzeug) hinterherfahren.



2. auf einer Vorlage o. Ä. den Linien, Buchstaben o. Ä. mit einem Stift o. Ä. genau folgen <hat/ist>: zur Übung das Geschriebene n.


3.(Jägerspr.) (von einem Hund) einer Fährte folgen <ist>.
nachfahren  

nach|fah|ren
nachfahren  

sich [an jmds. Fersen] heften/hängen, folgen, hinterherfahren.
[nachfahren]
[fahre nach, fährst nach, fährt nach, fahren nach, fahrt nach, fuhr nach, fuhrst nach, fuhren nach, fuhrt nach, fahrest nach, fahret nach, führe nach, führest nach, führen nach, führet nach, fahr nach, nachgefahren, nachfahrend, nachzufahren]
nachfahren  

nach|fah|ren <st. V.>:

1. <ist>
a)mit einem Fahrzeug folgen, später nachkommen: an den Urlaubsort n.;

b)(von einem Fahrzeug) hinterherfahren.



2. auf einer Vorlage o. Ä. den Linien, Buchstaben o. Ä. mit einem Stift o. Ä. genau folgen <hat/ist>: zur Übung das Geschriebene n.


3.(Jägerspr.) (von einem Hund) einer Fährte folgen <ist>.
nachfahren  

[st. V.]: 1. [ist] a) mit einem Fahrzeug folgen, später nachkommen: an den Urlaubsort n.; b) (von einem Fahrzeug) hinterherfahren. 2. auf einer Vorlage o.Ä. den Linien, Buchstaben o.Ä. mit einem Stift o.Ä. genau folgen [hat/ist]: zur Übung das Geschriebene n. 3. (Jägerspr.) (von einem Hund) einer Fährte folgen [ist].
nachfahren  

v.
<V.i. 130; ist> hinterherfahren, im Fahrzeug folgen
['nach|fah·ren]
[fahre nach, fährst nach, fährt nach, fahren nach, fahrt nach, fuhr nach, fuhrst nach, fuhren nach, fuhrt nach, fahrest nach, fahret nach, führe nach, führest nach, führen nach, führet nach, fahr nach, nachgefahren, nachfahrend, nachzufahren]