[ - Collapse All ]
nachfolgen  

nach|fol|gen <sw. V.; ist> [mhd. nāch volgen]:

1.(geh.) Anhänger, getreuer Gefolgsmann von jmdm. sein: Christus n.


2.(meist nachdrücklicher) folgen: (1 a): <häufig im 1. Part.:> den nachfolgenden Verkehr beobachten; <subst.:> Einzelheiten werden im Nachfolgenden behandelt.
nachfolgen  

nach|fol|gen
nachfolgen  


1. aufrücken, aufsteigen, die Nachfolge antreten, folgen, nachrücken; (veraltet): sukzedieren.

2. sich [an jmds. Fersen] heften/hängen, folgen, hinterhergehen, hinterherkommen, hinterherlaufen, nachgehen, nachkommen, nachlaufen.

[nachfolgen]
[folge nach, folgst nach, folgt nach, folgen nach, folgte nach, folgtest nach, folgten nach, folgtet nach, folgest nach, folget nach, folg nach, nachgefolgt, nachfolgend, nachzufolgen]
nachfolgen  

nach|fol|gen <sw. V.; ist> [mhd. nāch volgen]:

1.(geh.) Anhänger, getreuer Gefolgsmann von jmdm. sein: Christus n.


2.(meist nachdrücklicher) folgen: (1 a)<häufig im 1. Part.:> den nachfolgenden Verkehr beobachten; <subst.:> Einzelheiten werden im Nachfolgenden behandelt.
nachfolgen  

[sw. V.; ist] [mhd. nach volgen]: 1. (geh.) Anhänger, getreuer Gefolgsmann von jmdm. sein: Christus n. 2. (meist nachdrücklicher) folgen (1 a, b, 3): [häufig im 1.Part.:] den nachfolgenden Verkehr beobachten; [subst.:] Einzelheiten werden im Nachfolgenden behandelt.
nachfolgen  

v.
<V.i.; ist> folgen, hinterhergehen; später kommen; jmdm. im Amt ~ jmds. A. übernehmen; die ~den Kapitel
['nach|fol·gen]
[folge nach, folgst nach, folgt nach, folgen nach, folgte nach, folgtest nach, folgten nach, folgtet nach, folgest nach, folget nach, folg nach, nachgefolgt, nachfolgend, nachzufolgen]