[ - Collapse All ]
Nachgeschmack  

Nach|ge|schmack, der; -[e]s: Geschmack, der im Mund zurückbleibt, nachdem man etw. gegessen, getrunken hat: ein bitterer, schlechter N.; der Vorfall hat einen unangenehmen N. (ein unangenehmes Gefühl, eine unangenehme Erinnerung) [bei mir] hinterlassen.
Nachgeschmack  

Nach|ge|schmack, der; -[e]s
Nachgeschmack  

Beigeschmack, Erinnerung, Nachhall.
[Nachgeschmack]
[Nachgeschmackes, Nachgeschmacke, Nachgeschmäcker, Nachgeschmäcke, Nachgeschmäckern, Nachgeschmäcken]
Nachgeschmack  

Nach|ge|schmack, der; -[e]s: Geschmack, der im Mund zurückbleibt, nachdem man etw. gegessen, getrunken hat: ein bitterer, schlechter N.; der Vorfall hat einen unangenehmen N. (ein unangenehmes Gefühl, eine unangenehme Erinnerung) [bei mir] hinterlassen.
Nachgeschmack  

n.
<m.; -s; unz.> im Mund bleibender Geschmack; <fig.> (meist unangenehme) Erinnerung; die Medizin hat einen bitteren ~; der Wein hat einen ~ von Harz; der Vorfall hat einen bitteren ~ bei mir hinterlassen
['Nach·ge·schmack]
[Nachgeschmackes, Nachgeschmacke, Nachgeschmäcker, Nachgeschmäcke, Nachgeschmäckern, Nachgeschmäcken]