[ - Collapse All ]
Nachhinein  

Nach|hi|nein: in der Fügung im N. (nachträglich, hinterher: etw. im N. anerkennen. nachher; hinterher: der Verdacht erwies sich im N. als falsch).
Nachhinein  

im Nachhinein
aus heutiger Perspektive, nachträglich, rückblickend; (bildungsspr.): a posteriori, post festum, retrospektiv.
[• Nachhinein]
Nachhinein  

Nach|hi|nein: in der Fügung im N. (nachträglich, hinterher: etw. im N. anerkennen. nachher; hinterher: der Verdacht erwies sich im N. als falsch).
Nachhinein  

Adv.: in der Fügung im N. (1. nachträglich, hinterher: etw. im N. anerkennen. 2. nachher; hinterher: der Verdacht erwies sich im N. als falsch).
nachhinein  

adv.
<auch> 'nach·hi·nein <Adv.; nur in der Wendung> im ~/ Nachhinein nachträglich, hinterher;
['nach·hin·ein,]