[ - Collapse All ]
nachlässig  

nach|läs|sig <Adj.> [im 15. Jh. nachlessig]:

1.a)ohne die nötige Sorgfalt, unordentlich: eine nachlässige Arbeit; -es Personal; der Schüler ist sehr n.;

b)nicht in der Art, wie es erwartet wird, den Konventionen entspricht; ohne Rücksicht auf Formen: -es Benehmen; n. gekleidet sein.



2.weder Interesse noch [innere] Anteilnahme zeigend; gleichgültig; teilnahmslos: jmdn. n. grüßen.
nachlässig  

nach|läs|sig
nachlässig  


1. a) beiläufig, fahrig, nebenher, obenhin, oberflächlich, sorglos, unordentlich; (österr. abwertend): schlampert; (ugs. abwertend): schlampig, schludrig, schusselig.

b) aufgelockert, formlos, lässig, leger, locker, unbefangen, unbekümmert, ungezwungen, unverkrampft, zwanglos; (bildungsspr.): unkonventionell, nonchalant; (ugs.): hemdsärmelig.

2. achtlos, gedankenlos, gleichgültig, teilnahmslos, unachtsam, unaufmerksam, unbedacht.

[nachlässig]
[nachlässiger, nachlässige, nachlässiges, nachlässigen, nachlässigem, nachlässigerer, nachlässigere, nachlässigeres, nachlässigeren, nachlässigerem, nachlässigster, nachlässigste, nachlässigstes, nachlässigsten, nachlässigstem, nachlaessig]
nachlässig  

nach|läs|sig <Adj.> [im 15. Jh. nachlessig]:

1.
a)ohne die nötige Sorgfalt, unordentlich: eine nachlässige Arbeit; -es Personal; der Schüler ist sehr n.;

b)nicht in der Art, wie es erwartet wird, den Konventionen entspricht; ohne Rücksicht auf Formen: -es Benehmen; n. gekleidet sein.



2.weder Interesse noch [innere] Anteilnahme zeigend; gleichgültig; teilnahmslos: jmdn. n. grüßen.
nachlässig  

Adj. [im 15.Jh. nachlessig]: 1. a) ohne die nötige Sorgfalt, unordentlich: eine -e Arbeit; -es Personal; der Schüler ist sehr n.; b) nicht in der Art, wie es erwartet wird, den Konventionen entspricht; ohne Rücksicht auf Formen: -es Benehmen; n. gekleidet sein. 2. weder Interesse noch [innere] Anteilnahme zeigend; gleichgültig; teilnahmslos: jmdn. n. grüßen.
nachlässig  

flüchtig, nachlässig, oberflächlich, schluderig (umgangssprachlich), schludrig (umgangssprachlich), unaufmerksam
[flüchtig, oberflächlich, schluderig, schludrig, unaufmerksam]
nachlässig  

adj.
<Adj.> nicht sorgfältig, unordentlich, unachtsam, ungenau; unbeteiligt, gleichgültig, ohne Sorgfalt; mit einer ~en Handbewegung; ~ arbeiten; er ist recht ~ gekleidet; er geht mit seinen Sachen sehr ~ um er pflegt, schont sie nicht;
['nach·läs·sig]
[nachlässiger, nachlässige, nachlässiges, nachlässigen, nachlässigem, nachlässigerer, nachlässigere, nachlässigeres, nachlässigeren, nachlässigerem, nachlässigster, nachlässigste, nachlässigstes, nachlässigsten, nachlässigstem]