[ - Collapse All ]
nachplappern  

nach|plap|pern <sw. V.; hat> (ugs. oft abwertend): etw., was ein anderer gesagt hat, genauso [u. auf kindliche Weise] wiedergeben, ohne es inhaltlich erfasst zu haben: die Kinder plappern alles nach.
nachplappern  

nach|plap|pern (ugs.)
nachplappern  

nachreden (1).
[nachplappern]
[plappere nach, plapperst nach, plappert nach, plappern nach, plapperte nach, plappertest nach, plapperten nach, plappertet nach, nachgeplappert, nachplappernd, nachzuplappern]
nachplappern  

nach|plap|pern <sw. V.; hat> (ugs. oft abwertend): etw., was ein anderer gesagt hat, genauso [u. auf kindliche Weise] wiedergeben, ohne es inhaltlich erfasst zu haben: die Kinder plappern alles nach.
nachplappern  

[sw. V.; hat] (ugs. oft abwertend): etw., was ein anderer gesagt hat, genauso [u. auf kindliche Weise] wiedergeben, ohne es inhaltlich erfasst zu haben: die Kinder plappern alles nach.