[ - Collapse All ]
nachprüfen  

nach|prü|fen <sw. V.; hat>:

1. zum Zweck der Kontrolle [noch einmal] prüfen; überprüfen: die Richtigkeit der Angaben, die Angaben n.; jmds. Alibi n.


2.(jmdn.) zu einem späteren Zeitpunkt als vereinbart prüfen (3 a) : die Examenskandidatin wurde nachgeprüft.
nachprüfen  

nach|prü|fen
nachprüfen  

begutachten, inspizieren, kontrollieren, nachrechnen, nachschauen, nachzählen, prüfen, revidieren, testen, überprüfen, sich vergewissern; (bildungsspr.): evaluieren; (bes. Technik): checken, warten.
[nachprüfen]
[prüfe nach, prüfst nach, prüft nach, prüfen nach, prüfte nach, prüftest nach, prüften nach, prüftet nach, prüfest nach, prüfet nach, prüf nach, nachgeprüft, nachprüfend, nachzuprüfen, nachpruefen]
nachprüfen  

nach|prü|fen <sw. V.; hat>:

1. zum Zweck der Kontrolle [noch einmal] prüfen; überprüfen: die Richtigkeit der Angaben, die Angaben n.; jmds. Alibi n.


2.(jmdn.) zu einem späteren Zeitpunkt als vereinbart prüfen (3 a): die Examenskandidatin wurde nachgeprüft.
nachprüfen  

[sw. V.; hat]: 1. zum Zweck der Kontrolle [noch einmal] prüfen; überprüfen: die Richtigkeit der Angaben, die Angaben n.; jmds. Alibi n. 2. (jmdn.) zu einem späteren Zeitpunkt als vereinbart prüfen (3 a): die Examenskandidatin wurde nachgeprüft.
nachprüfen  

v.
<V.t.; hat> etwas ~ (nochmals) prüfen; jmdn. ~ nochmals, ergänzend prüfen; eine Aussage, Rechnung, ein Gewicht ~; einen Schüler ~
['nach|prü·fen]
[prüfe nach, prüfst nach, prüft nach, prüfen nach, prüfte nach, prüftest nach, prüften nach, prüftet nach, prüfest nach, prüfet nach, prüf nach, nachgeprüft, nachprüfend, nachzuprüfen]