[ - Collapse All ]
nachsichtig  

nach|sich|tig <Adj.>: Nachsicht zeigend; voller Nachsicht: eine nachsichtige Beurteilung; -e Eltern; er war immer [zu] n. gegen ihn, ihm gegenüber, mit ihm; jmdn. n. behandeln.
nachsichtig  

nach|sich|tig
nachsichtig  

duldsam, geduldig, gütig, milde, mitfühlend, tolerant, verständnisvoll; (bildungsspr.): human, indulgent; (Rel.): gnädig.
[nachsichtig]
[nachsichtiger, nachsichtige, nachsichtiges, nachsichtigen, nachsichtigem, nachsichtigerer, nachsichtigere, nachsichtigeres, nachsichtigeren, nachsichtigerem, nachsichtigster, nachsichtigste, nachsichtigstes, nachsichtigsten, nachsichtigstem]
nachsichtig  

nach|sich|tig <Adj.>: Nachsicht zeigend; voller Nachsicht: eine nachsichtige Beurteilung; -e Eltern; er war immer [zu] n. gegen ihn, ihm gegenüber, mit ihm; jmdn. n. behandeln.
nachsichtig  

Adj.: Nachsicht zeigend; voller Nachsicht: -e Eltern; eine -e Beurteilung; er war immer [zu] n. gegen ihn, ihm gegenüber, mit ihm; jmdn. n. behandeln.
nachsichtig  

adj.
<Adj.> geduldig, milde, verzeihend; eine ~e Behandlung, Beurteilung; eine ~e Mutter; jmdn. ~ behandeln; eine Arbeit ~ beurteilen; ~ gegen jmdn. sein
['nach·sich·tig]
[nachsichtiger, nachsichtige, nachsichtiges, nachsichtigen, nachsichtigem, nachsichtigerer, nachsichtigere, nachsichtigeres, nachsichtigeren, nachsichtigerem, nachsichtigster, nachsichtigste, nachsichtigstes, nachsichtigsten, nachsichtigstem]