[ - Collapse All ]
nachsitzen  

nach|sit|zen <unr. V.; hat; südd., österr., schweiz. auch: ist>: zur Strafe außerhalb des Unterrichts noch in der Schule bleiben (meist in Verbindung mit »müssen«): er war frech gewesen und musste n.
nachsitzen  

nach|sit|zen (zur Strafe nach dem Unterricht noch in der Schule bleiben müssen); er hat nachgesessen
nachsitzen  

dableiben müssen; (ugs.): brummen.
[nachsitzen]
nachsitzen  

nach|sit|zen <unr. V.; hat; südd., österr., schweiz. auch: ist>: zur Strafe außerhalb des Unterrichts noch in der Schule bleiben (meist in Verbindung mit »müssen«): er war frech gewesen und musste n.
nachsitzen  

[unr. V.; hat; südd., österr., schweiz. auch: ist]: zur Strafe außerhalb des Unterrichts noch in der Schule bleiben (meist in Verbindung mit ?müssen?): er war frech gewesen und musste n.
nachsitzen  

n.
<V.i. 242; hat> in der Schule zur Strafe länger dableiben müssen; Sy nachbleiben; er musste heute in der sechsten Stunde ~
['nach|sit·zen]