[ - Collapse All ]
naheliegend  

na|he|lie|gend <Adj.>: sich beim Überlegen sogleich einstellend, sich zuerst anbietend; einleuchtend: -e Gründe; dass er abreisen würde, war n.
naheliegend  

begreiflich, einleuchtend, einsichtig, logisch zwingend, nachvollziehbar, plausibel, verständlich, zu erwarten; (bildungsspr.): evident; (ugs.): auf der Hand liegend.
[naheliegend]
[naheliegender, naheliegende, naheliegendes, naheliegenden, naheliegendem, naheliegenderer, naheliegendere, naheliegenderes, naheliegenderen, naheliegenderem, naheliegendester, naheliegendeste, naheliegendestes, naheliegendesten, naheliegendestem]
naheliegend  

na|he|lie|gend <Adj.>: sich beim Überlegen sogleich einstellend, sich zuerst anbietend; einleuchtend: -e Gründe; dass er abreisen würde, war n.
naheliegend  

adj.
'na·helie·gend <Adj.; näherliegend/ näherliegend>, am -sten od. nächstliegenden einleuchtend, leicht einzusehen, zu vermuten; ein ~er Gedanke, Schluss, Vorschlag; aus ~en Gründen
['na·he·lie·gend,]
[naheliegender, naheliegende, naheliegendes, naheliegenden, naheliegendem, naheliegenderer, naheliegendere, naheliegenderes, naheliegenderen, naheliegenderem, naheliegendester, naheliegendeste, naheliegendestes, naheliegendesten, naheliegendestem]