[ - Collapse All ]
Naht  

Naht, die; -, Nähte [mhd., ahd. nāt, zu ↑ nähen ]:

1.a)beim Nähen entstehende Verbindungslinie, Verbindungsstelle: eine N. auftrennen;

*eine N. (salopp; viel; H. u.): eine N. schlafen; eine N. beziehen (salopp; eine Tracht Prügel bekommen); jmdm. auf den Nähten knien, jmdm. auf die Nähte gehen/rücken (salopp; jmdm. zusetzen, jmdn. bedrängen); aus den/allen Nähten platzen (ugs.:zu dick, zu umfangreich werden. zu voll werden, den Inhalt nicht mehr fassen können);

b)(Med.) Stelle, an der Wundränder o. Ä. auf chirurgischem Wege zusammengefügt wurden: die N. ist gut verheilt.



2.(Technik) durch Zusammenschweißen entstehende Verbindungslinie: Nähte schweißen.


3.(Milit.) gemeinsame Grenze des Verantwortungsbereichs benachbarter Verbände (3 a) .


4. (Anat.) Sutur.
Naht  

Naht, die; -, Nähte
Naht  

Naht, die; -, Nähte [mhd., ahd. nāt, zu ↑ nähen]:

1.
a)beim Nähen entstehende Verbindungslinie, Verbindungsstelle: eine N. auftrennen;

*eine N. (salopp; viel; H. u.): eine N. schlafen; eine N. beziehen (salopp; eine Tracht Prügel bekommen); jmdm. auf den Nähten knien, jmdm. auf die Nähte gehen/rücken (salopp; jmdm. zusetzen, jmdn. bedrängen); aus den/allen Nähten platzen (ugs.:zu dick, zu umfangreich werden. zu voll werden, den Inhalt nicht mehr fassen können);

b)(Med.) Stelle, an der Wundränder o. Ä. auf chirurgischem Wege zusammengefügt wurden: die N. ist gut verheilt.



2.(Technik) durch Zusammenschweißen entstehende Verbindungslinie: Nähte schweißen.


3.(Milit.) gemeinsame Grenze des Verantwortungsbereichs benachbarter Verbände (3 a).


4. (Anat.) Sutur.
Naht  

Naht, Saum
[Saum]
Naht  

n.
<f. 7u> genähte Linie, mit Faden hergestellte Verbindung <Med.>; <Anat.> unbewegl. Verbindung zweier Schädelknochen; <Met.> durch Nieten, Löten, Schweißen, Gießen entstehende Verbindungslinie (Guss~); <Arch.> Zusammentreffen zweier Gewölbeflächen; <umg.> große Menge, viel; eine ~ auftrennen, bügeln, nähen, steppen; die ~ ist geplatzt; aus allen Nähten platzen <umg.; fig.> zu dick, <fig.> zu umfangreich werden; eine ~ schweißen; eine doppelte, einfache, unsichtbare ~[<ahd. nat; zu idg. *ne(i)- „nähen“]
[Naht]
[Nähte, Nähten]