[ - Collapse All ]
Najade  

Na|ja|de die; -, -n <gr.-lat.>:

1.in Quellen u. Gewässern wohnende Nymphe des altgriechischen Volksglaubens.


2.(Zool.) Flussmuschel (z. B. Teichmuschel, Flussperlmuschel)
Najade  

Na|ja|de, die; -, -n [lat. Naias < griech. naïás (Gen.: naïádos)]: (griech.-röm. Myth.) in Quellen u. Gewässern wohnende Nymphe.
Najade  

Na|ja|de, die; -, -n meist Plur. <griech.> (griech. Mythol. Quellnymphe; Zool. Flussmuschel)
Najade  

Na|ja|de, die; -, -n [lat. Naias < griech. naïás (Gen.: naïádos)]: (griech.-röm. Myth.) in Quellen u. Gewässern wohnende Nymphe.
Najade  

n.
<f. 19; grch. u. röm. Myth.> Quell-, Flussnymphe; Süßwassermuschel, deren Larven zunächst an den Kiemen der Mutter, später an Süßwasserfischen angeheftet als Halb- od. Ganzschmarotzer leben: Unionidae [<grch. naiades]
[Na'ja·de]
[Najaden]