[ - Collapse All ]
narren  

nạr|ren <sw. V.; hat> [mhd. (er)narren, ahd. in: īrnarrēn = zum Narren werden, sich wie ein Narr benehmen] (geh.): anführen, irreführen, täuschen.
narren  

nạr|ren (geh. für täuschen)
narren  

aufs Glatteis führen, betrügen, bluffen, einen Streich spielen, foppen, hintergehen, hinters Licht führen, irreführen, nasführen, necken, prellen, täuschen, trügen, überlisten, übertölpeln, übervorteilen, veralbern, zum Besten haben/halten, zum Narren haben/halten; (geh.): äffen, irreleiten; (veraltend): am Narrenseil führen.
[narren]
[narre, narrst, narrt, narrte, narrtest, narrten, narrtet, narrest, narret, narr, genarrt, narrend]
narren  

nạr|ren <sw. V.; hat> [mhd. (er)narren, ahd. in: īrnarrēn = zum Narren werden, sich wie ein Narr benehmen] (geh.): anführen, irreführen, täuschen.
narren  

[sw. V.; hat] [mhd. (er)narren, ahd. in: irnarren= zum Narren werden, sich wie ein Narr benehmen] (geh.): anführen, irreführen, täuschen.
narren  

v.
<V.t.; hat> jmdn. ~ zum Narren halten, zum Besten haben, foppen, necken, verspotten; von einer Fata Morgana genarrt getäuscht; er ist der Genarrte
['nar·ren]
[narre, narrst, narrt, narren, narrte, narrtest, narrten, narrtet, narrest, narret, narr, genarrt, narrend]