[ - Collapse All ]
naseweis  

Na|se|weis, der; -es, -e (fam.): jmd., der naseweis ist: sie ist ein kleiner N.na|se|weis <Adj.> [mhd. nasewīse = scharf witternd (vom Jagdhund)]: (meist von Kindern) vorlaut sich einmischend, fragend.
naseweis  

Na|se|weis, der; -es, -e (ugs. für neugieriger Mensch); Herr, Jungfer Naseweis (scherzh.)na|se|weis
naseweis  

dreist, frech, keck, kess, vorlaut, vorwitzig.
[naseweis]
[Naseweises, Naseweise]
naseweis  

Na|se|weis, der; -es, -e (fam.): jmd., der naseweis ist: sie ist ein kleiner N.na|se|weis <Adj.> [mhd. nasewīse = scharf witternd (vom Jagdhund)]: (meist von Kindern) vorlaut sich einmischend, fragend.
naseweis  

Adj. [mhd. nasewise= scharf witternd (vom Jagdhund)]: (meist von Kindern) vorlaut sich einmischend, fragend.
naseweis  

keck, naseweis, schmissig, schmuck
[keck, schmissig, schmuck]
naseweis  

n.
<m. 1> vorlautes, altkluges, Kind; so ein kleiner ~!
['Na·se·weis]
[Naseweises, Naseweise]n.
<Adj.; -er, am -esten> vorlaut, vorwitzig, keck <umg.> neunmalklug[<mhd. nasewis; urspr. vom Jagdhund: „mit Spürsinn, feinem Geruch begabt“, seit etwa 1500 vom Menschen: „vorlaut, neugierig“]
['na·se·weis]
[naseweises, naseweise]