[ - Collapse All ]
Neapolitaner  

1Ne|a|po|li|ta|ner, der; -s, -: Ew.

2Ne|a|po|li|ta|ner <indekl. Adj.>: der N. Hafen.

3Ne|a|po|li|ta|ner, der; -s, - [urspr. wurde für die Füllung eine Creme aus Haselnüssen aus der Umgebung von Neapel verwendet] (österr.): gefüllte Waffel.
Neapolitaner  

Ne|a|po|li|ta|ner, Ne|a|po|li|ta|ner|schnit|te (österr. für gefüllte Waffel)
[Neapolitanerschnitte]
Neapolitaner  

1Ne|a|po|li|ta|ner, der; -s, -: Ew.

2Ne|a|po|li|ta|ner <indekl. Adj.>: der N. Hafen.

3Ne|a|po|li|ta|ner, der; -s, - [urspr. wurde für die Füllung eine Creme aus Haselnüssen aus der Umgebung von Neapel verwendet] (österr.): gefüllte Waffel.
Neapolitaner  

[indekl. Adj.]: der N. Hafen.
Neapolitaner  

n.
Ne·a·po·li'ta·ner <m. 3> Einwohner der italien. Stadt Neapel; <österr. a.> eine Art gefüllter Waffeln; <Mus.> = neapolitanischer Sextakkord
[Nea·po·li'ta·ner,]
[Neapolitaners, Neapolitanern, Neapolitanerin, Neapolitanerinnen]