[ - Collapse All ]
neben  

ne|ben <Präp. mit Dativ u. Akk.> [mhd., ahd. neben, gek. aus mhd. eneben, ahd. ineben = auf gleiche Weise; zusammen, nebeneinander, aus adverbiell gebr. Fügungen mit ahd. ebanī = Gleichheit (↑ Ebene )]:

1.a)<mit Dativ> unmittelbar an der Seite von; dicht bei: er sitzt n. seinem Bruder; in Verbindungen mit zwei gleichen Substantiven zur Angabe der Aufeinanderfolge ohne Auslassung: auf dem Parkplatz steht Auto n. Auto (ein Auto dicht neben dem anderen); er duldet keinen Konkurrenten n. sich;

b)<mit Akk.> unmittelbar an die Seite von; dicht bei: er stellt den Stuhl n. mich; in Verbindung mit zwei gleichen Substantiven zur Angabe der Aufeinanderfolge ohne Auslassung: sie bauten Bungalow n. Bungalow (einen Bungalow dicht neben den anderen).



2. <mit Dativ> zugleich mit; außer: n. ihrem Beruf hat sie einen großen Haushalt zu versorgen; wir brauchen n. (zusätzlich zu) Papier und Schere auch Leim.


3.<mit Dativ> verglichen mit; im Vergleich zu: n. ihm bist du ein Waisenknabe.
neben  


1. [dicht] an/bei, seitlich, unweit; (geh.): nächst, nahe, seitwärts.

2. abgesehen von, außer, nicht eingeschlossen, nicht enthalten, nicht inbegriffen, zugleich mit.

3. gegenüber, im Gegensatz/Kontrast zu, im Vergleich/Verhältnis zu, verglichen mit.

[neben]
neben  

ne|ben <Präp. mit Dativ u. Akk.> [mhd., ahd. neben, gek. aus mhd. eneben, ahd. ineben = auf gleiche Weise; zusammen, nebeneinander, aus adverbiell gebr. Fügungen mit ahd. ebanī = Gleichheit (↑ Ebene)]:

1.
a)<mit Dativ> unmittelbar an der Seite von; dicht bei: er sitzt n. seinem Bruder; in Verbindungen mit zwei gleichen Substantiven zur Angabe der Aufeinanderfolge ohne Auslassung: auf dem Parkplatz steht Auto n. Auto (ein Auto dicht neben dem anderen); er duldet keinen Konkurrenten n. sich;

b)<mit Akk.> unmittelbar an die Seite von; dicht bei: er stellt den Stuhl n. mich; in Verbindung mit zwei gleichen Substantiven zur Angabe der Aufeinanderfolge ohne Auslassung: sie bauten Bungalow n. Bungalow (einen Bungalow dicht neben den anderen).



2. <mit Dativ> zugleich mit; außer: n. ihrem Beruf hat sie einen großen Haushalt zu versorgen; wir brauchen n. (zusätzlich zu) Papier und Schere auch Leim.


3.<mit Dativ> verglichen mit; im Vergleich zu: n. ihm bist du ein Waisenknabe.
neben  

[mhd., ahd. neben, gek. aus mhd. eneben, ahd. ineben= auf gleiche Weise; zusammen, nebeneinander, aus adverbiell gebr. Fügungen mit ahd. ebani= Gleichheit (Ebene)]: [Präp. mit Dativ u. Akk.] 1. a) [mit Dativ] unmittelbar an der Seite von; dicht bei: er sitzt n. seinem Bruder; in Verbindungen mit zwei gleichen Substantiven zur Angabe der Aufeinanderfolge ohne Auslassung: auf dem Parkplatz steht Auto n. Auto (ein Auto dicht neben dem anderen); Ü er duldet keinen Konkurrenten n. sich; b) [mit Akk.] unmittelbar an die Seite von; dicht bei: er stellt den Stuhl n. mich; in Verbindung mit zwei gleichen Substantiven zur Angabe der Aufeinanderfolge ohne Auslassung: sie bauten Bungalow n. Bungalow (einen Bungalow dicht neben den anderen). 2. [mit Dativ] zugleich mit; außer: n. ihrem Beruf hat sie einen großen Haushalt zu versorgen; wir brauchen n. (zusätzlich zu) Papier und Schere auch Leim. 3. [mit Dativ] verglichen mit; im Vergleich zu: n. ihm bist du ein Waisenknabe.
neben  

adv.
<in Zus.> daneben befindlich, unmittelbar anstoßend, benachbart, Seiten …; gleich laufend (Nebengleis); hinzutretend (Nebenfluss); zusätzlich (Nebenverdienst); nebenbei, außerdem entstehend (Nebenprodukt); von untergeordneter Bedeutung (Nebenrolle, Nebenstraße); abrundend, ergänzend (Nebenbücher) [<ahd. neben <ineben <*in ebani, *an ebani „auf gleiche Weise“; zu ahd. ebani „Gleichheit, Ebenheit“; Ebene]
['Ne·ben…]adv.
<Präp. m. Dat.; auf die Frage „wo?“; mit Akk. auf die Frage „wohin?“> an der Seite, seitlich, in unmittelbarer Nähe, Nachbarschaft, dicht bei, dicht daran vorbei; außer; verglichen mit, im Vergleich zu; ~ ihr kannst du nicht bestehen; ~ dem Eingang steht eine Blumenschale; die Schale ~ den Eingang stellen; ~ dem Fenster, Garten, Haus, Tor stehen; etwas ~ das Fenster, den Garten, das Haus, das Tor stellen; ~ anderen Möglichkeiten; ~ jmdm. arbeiten, sitzen, stehen, warten
['ne·ben]