[ - Collapse All ]
nebeneinander  

ne|ben|ei|nạn|der <Adv.>:

1. einer, eine, eines neben dem, der anderen; einen, eine, eines neben den anderen, die andere, das andere: etw. n. aufstellen, hinlegen; wir sind n. hergegangen; hier leben Menschen aller Hautfarben friedlich n. (zusammen).


2. gleichzeitig mit etw. anderem bestehend, sich ereignend o. Ä.: hier sieht man Altes und Neues n.; <subst.:> das N. von Altem und Modernem.
nebeneinander  

Ne|ben|ei|n|ạn|der [ auch 'ne:...], das; -sne|ben|ei|n|ạn|der

Man schreibt »nebeneinander« mit dem folgenden Verb in der Regel zusammen, wenn es den gemeinsamen Hauptakzent trägtAber:
- sich nebeneinạnder aufstellen
- wir sind nebeneinạnder hergegangen; vgl. nebeneinanderher
- nebeneinạnder herụnterrutschen
nebeneinander  


1. beieinander, beisammen, einer beim anderen, eine bei der anderen, eins beim anderen, vereint, zusammen.

2. gemeinsam, gleichzeitig, im selben Augenblick/Moment, zugleich, zur gleichen/selben Zeit, zusammen[treffend]; (ugs.): auf einmal; (Fachspr.): synchron; (Fachspr., bildungsspr.): simultan.

[nebeneinander]
nebeneinander  

ne|ben|ei|nạn|der <Adv.>:

1. einer, eine, eines neben dem, der anderen; einen, eine, eines neben den anderen, die andere, das andere: etw. n. aufstellen, hinlegen; wir sind n. hergegangen; hier leben Menschen aller Hautfarben friedlich n. (zusammen).


2. gleichzeitig mit etw. anderem bestehend, sich ereignend o. Ä.: hier sieht man Altes und Neues n.; <subst.:> das N. von Altem und Modernem.
nebeneinander  

Adv.: 1. einer, eine, eines neben dem, der anderen; einen, eine, eines neben den, die, das andere: n. liegen, wohnen; etw. n. hinlegen; etw. n. halten, legen; sich n. stellen; Ü hier leben Menschen aller Hautfarben friedlich n. (zusammen). 2. gleichzeitig mit etw. anderem bestehend, sich ereignend o.Ä.: hier sieht man Altes und Neues n.
nebeneinander  

nebeneinander, parallel, Seite an Seite, zeitgleich
[parallel, Seite an Seite, zeitgleich]
nebeneinander  

adv.
<auch> Ne·ben·ei'nan·der <n. 13; unz.> gleichzeitiges Vorhandensein
[Ne·ben·ein'an·der,]adv.
<auch> ne·ben·ei'nan·der <Adv.> einer neben dem andern; ~ liegen; ~ sitzen; ~ stehen
[ne·ben·ein'an·der,]